>Info zum Stichwort Boxen | >diskutieren | >Permalink 
Tanja schrieb am 11.5. 2007 um 17:20:39 Uhr über

Boxen

Am besten finde ich Thaiboxen, da sind neben Faustschlägen auch Tritte mit Füßen und Knien und Ellbogenschläge erlaubt. Das sind alles junge schlanke athletische Männer, höchstens Anfang 20, die ein hohes Tempo gehen und z.T unglaublich einstecken können, keine so alten häßlichen Fleischkolosse wie oft beim europäischen Boxen. Es gibt keinen Kopfschutz, die Kämpfer tragen nur eine kurze Thaiboxhose und Boxhandschuhe, natürlich kämpfen sie mit nacktem Oberkörper. Am gefährlichsten sieht es aus, wenn einer dem anderen das Knie in den Bauch rammt, dabei darf er ihn sogar festhalten, damit der andere nicht ausweichen kann. Das Publikum bejubelt jeden Knietritt. Ich war kürzlich in Bangkok im Lumpinistadion und war total begeistert von der Athmosphäre und den mitreißenden knallharten Kämpfen mit mehreren k.o. Es gibt mehr k.o. durch Fuß- und Knietechniken zum Körper und zum Kopf als durch Faustschläge, die eher vorbereitend sind. Einen Ellbogen-k.o habe ich leider nicht gesehen. Gegen das Thaiboxen ist das europäische Boxen kalter Kaffee. In Myanmar sollen sie sogar statt Boxhandschuhen nur harte Bandagen um die Fäuste tragen. Das Thaiboxen ist natürlich an den Körpertyp der Thais angepaßt, die durchschnittlich viel kleiner und leichter und damit weniger schwerfällig als die Europäer sind. Durch das leichtere Gewicht ist wahrscheinlich nicht so viel Dampf hinter den Schlägen, das wird aber durch Tempo und Dynamik mehr als kompensiert. Deshalb würde Thaiboxen bei Europäern sicher lächerlich aussehen.


   User-Bewertung: +1
Unser Tipp: Schreibe lieber einen interessanten und ausführlichen Text anstatt viele kleine nichtssagende.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Boxen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Boxen« | Hilfe | Startseite 
0.0025 (0.0014, 0.0007) sek. –– 679862648