>Info zum Stichwort Fluchtlinkparanoia | >diskutieren | >Permalink 
Maren schrieb am 7.11. 2001 um 12:56:51 Uhr über

Fluchtlinkparanoia

Informationen sind flüchtig wie Zigarettenrauch, der in Schwaden und Ringen unserem Gesichtsfeld entflieht. Keiner kann ermitteln, wohin er geht, keiner weiss, in welchem Rauch er selbst steht, woher er kam, von wem er erzeugt wurde. Das Streben nach der ultimativen Information ist nichts anderes als die Sehnsucht nach einem Ende der Informationssuche ein beständiger, friedlicher Zustand. So suchen wir auf der Suche nach Beständigem stets nach dem zu fassen, was nicht nur flüchtig ist. Ist das nicht paradox?


   User-Bewertung: -1
»Fluchtlinkparanoia« ist ein auf der ganzen Welt heiß diskutiertes Thema. Deine Meinung dazu schreibe bitte in das Eingabefeld.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Fluchtlinkparanoia«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Fluchtlinkparanoia« | Hilfe | Startseite 
0.0018 (0.0006, 0.0003) sek. –– 687812916