>Info zum Stichwort Frist | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 1.4. 2004 um 11:38:06 Uhr über

Frist

In meinem Elternhaus gab es ein »Buch der tausend Spiele«, das in bemühter Anschaulichkeit eine Vielzahl von Karten- , Brett- , Gesellschafts- , und am allerschlimmsten Bewgungsspielen auflistete. Das Prinzip der Scharade wurde mir darin mit einem Beispiel erklärt, daß eine Reihe von Personen weiblichen Geschlechts nacheinander auf eine improvisierte Bühne zu treten habe, wobei die ersten betont manierlich ein Stück Kuchen oder ähnliches zu verzehren hätten, die letztauftretende hingegen es herunterzuschlingen hätte. Dies sei nun die Verbildlichung des Ausdrucks »Die letzte Frist«. Nun war ich schon damals kein großer Freund von Wortspielereien, schwerer noch als die evidente Dämlichkeit dieses Bildes wog jedoch für mich die Tatsache, daß ich nicht gewußt hätte, wo ich als misogyner Eigenbrötler auf einen Schlag mindestens drei Frauen hätte hernehmen sollen. Ich hätte sie wohl von der Straße hereinbitten müssen, aber wildfremde Personen mit Kuchen zu füttern, erschien mir dann doch ein wenig überspannt.


   User-Bewertung: +2
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Frist«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Frist« | Hilfe | Startseite 
0.0034 (0.0015, 0.0010) sek. –– 677896887