>Info zum Stichwort Juden | >diskutieren | >Permalink 
Thomas schrieb am 10.6. 2002 um 21:08:35 Uhr über

Juden

Tanna schrieb am 25.7. 2000 um 13:58:03 Uhr über Juden:

...denn das Heil kommt von den Juden.
(Joh 4,22)

Eigentlich kein sehr spektakulärer Beitrag, aber er ist momentan mit -9 bewertet und damit einer der negativsten, die mir überhaupt bisher begegnet sind.
Im Zusammenhang des Neuen Testaments sagt die Stelle eigentlich nur, dass Jesus als prophezeiter Heiland der Christen eine jüdische Mutter hatte und im jüdischen Volk geboren und aufgewachsen ist.

Was könnte jemandem an dem Beitrag nicht gefallen:

1) Ich kann Tanna nicht leiden.

2) Ich hasse Zitate.

3) Ich lehne grundsätzlich den Begriff »Heil« ab, egal in welchem Kontext.

4) Ich lehne das Judentum als Religion ab.

5) Ich lehne das Christentum als Religion ab.

6) Ich lehne jede Form von Religion ab.

7) Ich glaube nicht, dass Heil eine Sache von Völkern ist, egal von welchen.

8) Ich glaube nicht, dass Heil eine Sache des jüdischen Volkes ist.

9) Von den Juden kommt das Heil bestimmt nicht, im Gegenteil.

10) Die Juden sind so arrogant, dass sie glauben, allein das Heil zu bringen.

...und so weiter und so fort...

Also dieser kleine Beitrag von Tanna und seine Bewertung sind schon interessant. Dass er -9 Punkte hat, stört mich irgendwie sehr.



   User-Bewertung: +5
Was ist das Gegenteil von »Juden«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Juden«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Juden« | Hilfe | Startseite 
0.0033 (0.0018, 0.0006) sek. –– 702946608