>Info zum Stichwort Molluskenpate | >diskutieren | >Permalink 
platypus schrieb am 15.4. 2008 um 00:28:56 Uhr über

Molluskenpate

Die Ozeanographische Sammlung der University of California in San Diego bietet allen Leuten, die zwar nix geleistet haben, aber trotzdem wollen, dass ein Tier nach ihnen benannt wird, tolle Möglichkeiten: Ab 5000 US-Dollar kann man dort die Namensrechte für ein bisher noch unbenanntes Meerestier erwerben.
Es sind zwar meistens Quallen, Würmer oder Nacktschnecken, aber Kuschelhäschen wirken eh kitschig.
Ob die-Schnecke-von-Boris-Becker so zu ihrem Namen kam?
Ey Boris, für 5000 Kröten kriegst du ne geile Schnecke!« »....Äh...Super!«)


   User-Bewertung: +1
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Molluskenpate«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Molluskenpate« | Hilfe | Startseite 
0.0018 (0.0009, 0.0003) sek. –– 685453590