>Info zum Stichwort Moschee | >diskutieren | >Permalink 
Christine schrieb am 3.10. 2007 um 19:38:49 Uhr über

Moschee

Auf der Uhlandstraße 34 in Dresden steht ein Plattenbau, in dem mal ein Kindergarten war. Es ist ein Zweigeschosser mit einer dieser Treppen, auf der für die Kinder Schlappen verboten waren - wegen der Unfallgefahr. Auf jeder Stufe standen Schuhe. Ein paar Schritte weiter lag Teppich, Männer tuschelten, ein Lautsprecher knackte. »Gleich beginnt das Gebet«, kündigte einer an. In mehreren Reihen postierten sich breite Rücken, vor sich einen Mann mit weitem Kleid und Kappe, der in kurzen Abständen ein »Allah« hervorstieß, während er sich wie die anderen einer Spanplattenspittel-Zimmerecke zuwandte. Frauen waren keine zu sehen. »Bald ist die Fastenzeit vorbei«, blieb der einzige Satz, der direkt an mich gerichtet war, bis ich ging.


   User-Bewertung: /
Was ist das Gegenteil von »Moschee«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Moschee«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Moschee« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0006, 0.0004) sek. –– 716094357