>Info zum Stichwort Punkt | >diskutieren | >Permalink 
solarschule schrieb am 28.2. 2003 um 00:39:14 Uhr über

Punkt

DIE VERBESSERUNG

andere ganz schlicht verstehen und weiterreden. und ich? mein buch ist was anders als idl wollte, ich will es ganz anders. unter fachleuten, für weldie das stottern meisterschaft voraussetzt (wer das für ironie hält, ist ein trampel; ich halte midl dennodi für den pionier einer gigantischen aphasie, oh morgenrot tatbestandsloser berserkern gebt mir ein wort, ein einziges wort nur, ihr lauseiungen, und ich sdilag es eudi um die ohren, ihr rotzlöffel, damit eure welt zu klingen beginnt! ah was! jeder satz ist ein archimedisdier punkt für mich, genügt, um diese welt unter schutt zu begraben ....
das buch ist langweilig und blöd, blöde wie kunst, wie Literatur, blöde wie der glaube, der doch damit vemiditet wird, ein tepp wie albert schweitzer, arschlöchisch wie die beflissenheit, eine heilige schrift immerhin, kompetent wie ein gesdiworenengericht, naiv wie die verfassung, sensibel wie ein psydiologe, armselig wie eine revolution, sdilecht wie kant! verflucht! - gibts denn keinen fludi ohne unsem herrn jesus! - scheisse!! es muss aufhören, wegschmeissen, ich werde aufhören verdammt noch mal.
unlängst habe ich mich mit schiller unterhalten, na ja, es war redet nett. er hat gesagt idi werd den kopf ins backrohr legen. nimm schlafpulver weil man den gasgestank malt anders aushält, verstehst, dann kleine flamme. selbstredend ohne feuer. äh. er sagt er hats schon einmal probiert, natürlich war er da noch ganz jung. sag ich schau, mach wie du glaubst, schreibs auf, sag ich, verstehst. schau schreiben ist anders als reden, weil man nachdenkt, man verbesserte, was didi halt stört, der stil halt und die gedanken; ich habe nidit soviel zeit wie der karl kraus - was symptomatisdi ist interessiert mich längst nicht mehr, ohne antwort ist eine verbotene art von blödsinn, ich persönlich werde doch lieber reden. verbessern ist nie das richtige sondern abschaffen. den stil den madist du besser, sdlön du arsdi. der unfug aber ist das sdireiben selber - wenn du was ansdiaust und es nennst, das ist trottelei.
sagt er: weisst ossi . . ., idi versteh immer nur ein viertel von dem was du sagst (wie du, verkommener bankert, der du hier schmökerst) (er sdiaut auch recht blöde drein wenn er zuhört) (wie du!) sagt er, hör zu, ein bissl rauch war in der luft, und wenig schnee, klare sidit soweit, hie und da ein auto, kalt, ein vogel in der luft .... langsam wie in der grottenbahn fahren wir am achten jänner vorbei. auf der anderen seite kamen langsam die strassenbahnen herauf, dann erschien ein länglicher tisch mit rotwein auf ihm, hie und da ein speckbrot; wenn man schiller fragte dann begann er was zu reden, es war das auslösende moment aber ich wollte nicht hinhören weil es ohnehin ein blödsinn ist. auf dem hals, da hatte er eine schlagader und wenn man starl" drauf drückte, dann hörte er wieder auf. nach ein paar stunden erschien der sdinee im guckloch, die sache drehte sich vorbei, ich, zack, pack die zeitung die eben vorübergeschoben wird, man musste extra dafür zahlen - ein paar sekunden später und ich hätte sie nicht mehr erwischt.') idi habe den hannes wirklich lieb, und er weiss es; aber reden möchte ich malt mit ihm. klar, wie erwartet steht auf der zeitung dienstags g. jänner, heute @eitert im Gegenteil die semantik am pragmatismus. wir fuhren wieder an, ruck-zuck, sie schoben einen angezogenen polizisten an uns vorbei, dann ein waffengeschäft, ein windstoss, dann eine städtische uhr wie die am stephansplatz. ich dadite, was ich geschrieben habe ist ein echter dreck; eben schoben sie den minutenzeiger einen strich weiter, ein lausiger trick, und alt wie die welt.

11 Überhaupt muss man jeden moment ein paar münzen in irgendeinen schlitz sdimeissen, oder es steht ein
kassier dab-ei und hält die hand auf;

VON MRMLPUROPA

er stieg nun selber auf die drehscheibe dem achten jänner nach. vorige woche die fut griff machte sie ah, ah, und krie erzählt davon, obwohl es das beste pro immer denken, es wäre ein persönliche macht der dran vorbeifährt. idi konnte ecke drehte, denn es erschien inmitten neu läden ein nachtautobus - die sache die stadtbauleute machen alles ohne h beleuchtet mit zwei männem drauf, un einander halten konnte, zeigten sie gemodelten gedanken an schiller. - die hatten mir, ganz doof, eine zei bliesen etwas nebel in die dekoration fett. ich dachte, dass hannes auch ein auf. endlich kam die Trennwand, und vom neunten jänner sehen, es schien ei teten brücke. ich war andiniert. was nun das sdireiben betrifft, so kann davon versteht als vor hundert jahr gott, eine menge sinn, und wenn die haben, den schalksnarren, dann werde den den da saft- und kraftlos kritisiert *) und auch aus mir, aus mir auch werde malt anders.) bin idl der kaiser, und u

es ist ein intensives unbehagen. schiller sitzt auf seinem sehnigen hinte - so ist es sonderbar, sagte lene mit der es kommt ein schall und drückt mei trommelfell ist wie ein auto, man mu mir zuviel ohrenrammel rausgenomm er hat, schiller eine zu weite hose, seh dann christine mit dem frischen insti der frische instinkt ist rührend und r ferne zu: er denkt sich was dabei und schmatz wird immer mehr die haupt ein fest gegeben, ein intensives unbe hässlich, es ist ein unbehagen, mein gesagt.
wer nett ist ist ein unbehagen, es ist der boden wankt und sie gehen und pullovers das erhebt die situation ins fleisdi hat falten. meine stim hat wi zen auf leinen, es tut auf den augen die natur ist seit christi geburt bankr meine hose ist grauenhaft, und mein

;) es versucht ja auch der moderne linguist sein inguistic theory, i962); auch seine version reiast proust, die entflohene



   User-Bewertung: /
Die Verwendung von Gross/Kleinschreibung erleichtert das Lesen!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Punkt«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Punkt« | Hilfe | Startseite 
0.0055 (0.0017, 0.0032) sek. –– 736089087