>Info zum Stichwort Welle | >diskutieren | >Permalink 
Schnamba Zeckwiyd schrieb am 22.10. 2006 um 03:36:51 Uhr über

Welle

Die Welle plaudert und ist redselig immer und murmelt vor sich hin. Alle lauschen gespannt, wenn die Quellen in Nacht rieseln und raunen. Und des Deuters Weisheit denkt, daß die Wolkenhäupter Söhne der Welle sind, die tausendfache Gestalt nimmt, daß eines Menschen Angesicht und Auge das ewige Geheimnis der Quelle ist; daß der Stein hingebildet aus dem Feuchten, dauert und ragt, und der feuchte Atem aus unsichtbaren Kehlen ihn anweht und verzehrt unter den Seufzern durch die Erdenlande und durch die Zeit.


   User-Bewertung: /
Was ist das Gegenteil von »Welle«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Welle«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Welle« | Hilfe | Startseite 
0.0024 (0.0015, 0.0004) sek. –– 738700274