>Info zum Stichwort Spule | >diskutieren | >Permalink 
radon schrieb am 10.4. 2003 um 22:39:31 Uhr über

Spule

Eine Spule ist ein Ding, auf das ein fadenförmiges Objekt aufgewickelt ist.

Letzteres kann Garn sein (Nähmaschine) oder auch Draht (Elektrotechnik).

»Vorund »zurückspulen« bei Kassetten kommt auch von »Spule«.

Es gibt runde Spulen und eckige und es gibt Helmholtz-Spulen. Diese sehen aus wie zwei Reifen, die man parallel in einiger Entfernung zueinander montiert hat. Meistens ist die Entfernung in etwa so groß wie der Durchmesser eines Reifens. Zwischen ihnen befindet sich ein homogenes Magnetfeld.

In runde Spulen kann man einen Eisenkern hineinstecken, der das Magnetfeld verstärkt.

Achso, ich vergaß - wenn man durch eine Spule Strom fließen läßt, baut sich ein Magnetfeld um sie herum auf.

Bei der Kernfusion braucht man supraleitende Spulen, die besonders starke MF erzeugen können, um das Plasma zu einem dünnen Ring zu bündeln. Die Spulen sind dabei gegeneinander verdreht, sodaß die MF den Plasmastrahl regelrecht verdrillen.

Auch beim Transformator und Schwingkreis braucht man Spulen.


   User-Bewertung: +1
Was ist das Gegenteil von »Spule«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Spule«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Spule« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0010, 0.0007) sek. –– 738281460