>Info zum Stichwort Vogelgrippe | >diskutieren | >Permalink 
- schrieb am 27.10. 2005 um 01:07:49 Uhr über

Vogelgrippe

"Um die Bevölkerung im Fall einer Pandemie zu schützen, hat das Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen bereits Arzneimittel, die vorbeugend gegen Vogelgrippe wirken sollen, bestellt - für 33 Millionen Euro. Geliefert werde im Dezember, bestätigte Ulrich Lensing vom Gesundheitsministerium.

Das Medikament wäre theoretisch für jedermann in Apotheken erhältlich, wenn es nicht ausverkauft wäre. Grund: Viele Menschen haben ein Privatdepot angelegt, als die vorbeugende Wirkung gegen Vogelgrippe bekannt wurde. Das Robert-Koch-Institut hält wenig von solchen Maßnahmen. Das Mittel sei verschreibungspflichtig und müsse nach genauer ärztlicher Anweisung eingenommen werden. »Wie will ein Patient letztlich entscheiden, ob er bei bestimmten Symptomen eine 'normale' Grippe oder die Vogelgrippe hatso die Sprecherin. Zudem könne man es zwei Tage nach Ausbruch einer Grippe nicht mehr nehmen. »Dann haben sich die Erreger im Körper bereits so vermehrt, dass es nicht mehr hilftUnd es vorbeugend auf Verdacht einzunehmen, sei völlig unsinnig (...)



   User-Bewertung: /
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Vogelgrippe«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Vogelgrippe« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0005, 0.0006) sek. –– 704992510