>Info zum Stichwort igittigitt | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 28.7. 2003 um 23:24:51 Uhr über

igittigitt

Sonderbar, je älter ich werde, desto größer wird meine Abneigung vor Überzeugungsträgern aller Art. Ob nun jemand an die Macht der Sterne, Bayern München oder Oasis glaubt, sich an Osho oder MichaelMoore anlehnt, immer mehr empfinde ich das Bedürfnisnis, die betreffende Person so lange zu beuteln, bis sie qua Einsicht oder Lippenbekenntnis von diesem Unfug abläßt. Toleranz empfinde ich allenfalls für suchtartiges Verhalten, wie es die Liebe oder Rauschgifte produzieren, da wähne ich Tiefenschichten im Spiel, für die ein schwaches Seelchen, wie es das unsere ist, nicht zur Verantwortung gezogen werden kann. Ist ja gar nicht mal so, daß mich die Wechselduschen der vergangenen Lustra so ausgebrannt hinterlassen hätten; aber mit dem Gefühl für die verstrichene Zeit wächst auch der Unmut, andere, jüngere, stärkere in die selben Überzeugungsfallen tapern zu sehen wie jene, die ich selber oft genug umschifft oder promptement mit meinem zuckenden Herzen bestückt habe. Mag sein, daß ein solches Resümee ein wenig zu früh bebrütet daherkömmt; doch in einer Zeit, da kaum ein Stil, keine Überzeugung die nächste MTV-Rotation überdauert, scheint mir die heilsame Abstrafung solcher Leimgänger ein Gebot der Stunde, die seit der Einführung des Euro bekanntermaßen nur noch die Hälfte wert ist.


   User-Bewertung: +3
Was ist das Gegenteil von »igittigitt«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »igittigitt«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »igittigitt« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0009, 0.0006) sek. –– 708476347