>Info zum Stichwort klopf | >diskutieren | >Permalink 
Kassler mit Kraut schrieb am 9.10. 2007 um 13:00:04 Uhr über

klopf

Schlank mit Klopf-Akupressur

Das gibt es wirklich. Klopfen Sie Ihr Fett einfach weg! Kein Diät-Frust mehr, kein Jo-Jo-Effekt, kein Kalorien-Stress, keine Verbote. Mit den richtigen Klopf-Signalen an der richtigen Stelle purzeln die Pfunde fast von alleine. Sie brauchen nur ein bisschen Übung - und täglich zehn Minuten Zeit.

Wie Abnehmen im Kopf beginnt
Das Problem kennen viele nur zu gut: Trotz guter Vorsätze und immer neuer Anläufe - mit dem Abnehmen will es einfach nicht klappen. Zwar können wir die Kalorientabelle von A bis Z auswendig, wissen genau, wie man fettarm kocht und dass man ein Stück Schokolade ruhig mal essen darf, aber eben nicht die ganze Tafel. Und trotzdem: Nach kurzer Zeit kann man den süßen Versuchungen nicht mehr widerstehen, futtert die ganze Schoko-Tafel auf und nascht - nach dem Motto »Jetzt ist sowieso alles egal« - locker weiter. Resultat: noch mehr Kilos auf der Waage und ein fürchterlich schlechtes Gewissen. Genau hier setzt die Klopf-Akupressur an - bei persönlichen Abnehm- Blockaden im Kopf, der Hauptursache für Diät-Stress und -Frust.

Wie Sie aus der Falle rauskommen
Die Klopf-Akupressur basiert auf der Traditionellen Chinesischen Medizin, die besagt, dass jeder Mensch eine Lebensenergie besitzt, die in Bahnen (Meridianen) fließt. Solange die Energie ungehindert fließt, ist der Mensch gesund und glücklich. Ist der Energiefluss gestört, kommt es zu Blockaden, die unter anderem auch das Abnehmen unmöglich machen. Typische Diät-Blockaden sind Naschsucht, Heißhunger-Attacken und übermäßiges Essen aus Trauer oder Enttäuschung. Auch unbewusste Blockaden gibt es: Viele Frauen sperren sich tief in ihrem Innersten gegen das Abnehmen, weil ihre Kilos für sie eine Art Schutzwall nach außen bedeuten. Mit der Klopf-Akupressur lassen sich Blockaden lösen, Störungen im Energiesystem korrigieren, und die Energie kann wieder frei fließen. Dann ist auch die Bahn frei für erfolgreiches und stressfreies Abnehmen.

Wie Sie richtig klopfen lernen
Bestimmte Meridian-Punkte im Gesicht, am Oberkörper und auf der Hand (s. Fotos) werden mit den Kuppen von Mittel- und Zeigefinger sanft geklopft oder leicht getrommelt und somit stimuliert. Anders als bei der Akupressur, die mit gezieltem Fingerdruck arbeitet, geht es nicht um die Behandlung von Beschwerden und Schmerzen. Die Klopf-Akupressur zielt direkt auf seelische Blockaden. Deshalb: Die Berührung sollte spürbar, aber nicht unangenehm oder schmerzhaft sein. Außerdem: Viel hilft nicht viel! Jeder Punkt wird ertastet und nur kurz sanft »angeklopft« - bei jedem Punkt langsam bis zehn zählen. Anfänglich sollte das zweimal täglich gemacht werden, am besten morgens und abends. Später reicht auch einmal täglich. Das kostet nicht mehr als etwa zehn Minuten Zeit.

Wie sich Blockaden endlich lösen
Entscheidend ist, die eigene seelische Blockade zu erkennen und in einer bestimmten Reihenfolge zu klopfen (siehe Fotos unten): zuerst den wunden Punkt, dann unter der Nase und Handkanten-Punkt. Im Anschluss: drittes Auge, unter der Nase, unter der Unterlippe. Den Abschluss bildet dann der Thymuspunkt, eine Art Schaltzentrale unseres Energie-Systems. Machen Sie sich keine Gedanken darüber, ob Sie den Punkt ganz genau treffen oder nicht. Routine entwickelt sich mit der Zeit. Das Klopfen ist, je nach Art der Blockade, mit einem Merksatz verbunden. Dieser Satz hilft, das negative Gefühl zu sich selber in ein positives umzukehren. Die Formel, beispielsweise bei Naschsucht, lautet: »Ich liebe und akzeptiere mich, auch wenn ich jetzt am liebsten drei Tafeln Schokolade verschlingen würdeExperten nennen solche Merksätze »Affirmationen«. Bei der Klopf-Akupressur helfen sie, seelische Abnehm-Blockaden aufzulösen. Wenn das passiert, macht es »klick« im Kopf, als würde ein Schalter umgelegt. Der Heißhunger auf Süßes verschwindet, man bekommt Lust, sich gesünder zu ernähren und will plötzlich sogar Sport treiben. Aus Schoko-Süchtigen werden Rohkost-Fans, Frust- Esser verwandeln sich in Genuss- Esser, Bewegungsmuffel in Fitness- Fans. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Mit jeder Woche geht der Zeiger auf der Waage ein Stück nach unten.
Tipps & Infos

Für alle, die jetzt noch tiefer ins Thema einsteigen wollen: Hilfreich ist ein neuer Ratgeber (s. Buch-Tipp rechts), das Gräfeund- Unzer-Buch »Klopf-Akupressur« von Robert Rother oder ein Kurs bei spezialisierten Heilpraktikern (Stunde um 80 Euro, Wochenend- Seminar um 120 Euro). Adressen von Heilpraktikern: www.therapeuten. de/therapien/akupressur.htm

So wird´s gemacht
Suchen Sie sich einen ruhigen Platz. Dann die drei Auftakt-Punkte und die Vierer- Sequenz mit den Kuppen des Mittel- und/oder des Zeigefingers sanft klopfen oder mit leichten Trommelbewegungen stimulieren. Während der Behandlung der Auftaktpunkte die Merksätze jeweils dreimal laut sprechen. Die anderen Punkte so lange behandeln, bis Sie langsam bis zehn gezählt haben. Die Berührung sollte spürbar, aber nicht unangenehm sein. Der Druck kann etwa so stark sein, als ob Sie an eine Tür anklopfen würden. Zum Einstieg morgens und abends klopfen, später reicht einmal täglich.

Zum Auftakt immer folgende drei Punkte klopfen:
Wunder Punkt
Auf einer Linie zwischen Brustwarze und Schlüsselbein im oberen Drittel liegt dieser Punkt
Unter der Nase
Der Punkt befindet sich unterhalb der Nase. Und zwar zwischen der Nase und der Unterlippe
Handkanten-Punkt
Machen Sie eine Faust. Dort wo sich am Kleinfingergrundgelenk Falten bilden, ist der Punkt

Danach - nacheinander - diese Vierer-Sequenz behandeln:
Drittes Auge
Dieser Punkt liegt zwischen den Augenbrauen und oberhalb der Nasenwurzel
Unter der Nase
Der Punkt befindet sich unterhalb der Nase. Und zwar zwischen der Nase und der Unterlippe
Unter der Unterlippe
Dieser Punkt liegt in der kleinen Vertiefung zwischen dem Kinn und der Unterlippe
Thymuspunkt
Den Punkt aktivieren Sie, indem Sie direkt in der Mitte des Brustbeins klopfen



   User-Bewertung: /
»klopf« ist ein auf der ganzen Welt heiß diskutiertes Thema. Deine Meinung dazu schreibe bitte in das Eingabefeld.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »klopf«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »klopf« | Hilfe | Startseite 
0.0052 (0.0011, 0.0035) sek. –– 759629908