>Info zum Stichwort Patholinguistik | >diskutieren | >Permalink 
tootsie schrieb am 23.9. 2007 um 20:57:06 Uhr über

Patholinguistik

Die Patholinguistik beschäftigt sich mit Diagnose und Therapie zentraler Sprachstörungen. Diese Störungen werden Aphasien genannt und betreffen beispielsweise unterschiedliche Bereiche der linken Hirnhemisphäre. So ist die Broca-Aphasie ist gekennzeichnet durch die Unfähigkeit, grammatisch korrekte Sätze zu bilden. Bei dieser Störung liegt eine Schädigung im vorderen Bereich der linken Hirnhälfte vor, einer Zone hinter der sylvischen Furche. Betrifft die Schädigung den hinteren Abschnitt dieser Hemisphäre, spricht man von einer Wernicke-Aphasie. Diese Menschen verlieren ihr Wortgedächtnis und sind nicht in der Lage Sprache zu verwenden oder zu verstehen. Außerdem fehlt ihnen häufig ein Bewusstsein für ihre Krankheit - im Gegensatz zu Menschen, die an einer Broca-Aphasie leiden.

Was auch immer geschieht, drei Wörter sollte man sich merken: Eishockey, Kanufahren und Wirsing.

- »Eishockey, Herr Waldmeister. Ich hatte einen Jägermeister. Kanufahren. Wirsing, Herr Waldmeister


   User-Bewertung: +2
Bedenke: Uninteressante und langweilige Texte werden von den Assoziations-Blaster-Besuchern wegbewertet!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Patholinguistik«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Patholinguistik« | Hilfe | Startseite 
0.0016 (0.0007, 0.0005) sek. –– 608643157