>Info zum Stichwort geflügelReste | >diskutieren | >Permalink 
dasNix schrieb am 10.10. 2003 um 14:46:02 Uhr über

geflügelReste

herr Mitzuki hatte die angewohnheit
die hühnerknochen so weit wie möglich mitzuverspeisen.
er erfreute sich eines sehr gesunden knochenbaus und starker zähne bis ins hohe alter.

das geflügel war ihm für so viel liebe zum detail höchst dankbar.
waren sie doch so nicht umsonst gestorben
und dienten einem guten zweck.

herr mitzuki bedanke sich beim jeweiligen geflügel
für die ihm durch das verspeisen des selbigen neu gewonnene kraft.

das verspeisen der knochen war eine besondere ehrerweisung dem geflügel gegenüber,
nahm er doch so die seelen der für ihn gestorbenen dadurch in sich auf.
zum dank beflügelten sie seinen geist.



   User-Bewertung: +2
Ist Dir schon jemals »geflügelReste« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »geflügelReste«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »geflügelReste« | Hilfe | Startseite 
0.0030 (0.0018, 0.0005) sek. –– 624961572