>Info zum Stichwort sie | >diskutieren | >Permalink 
wuming schrieb am 20.8. 2010 um 09:08:44 Uhr über

sie

Sprache ist wie jedes andere Zeichensystem ein integraler Bestandteil
bei der Selbstkonstituierung und Selbstbehauptung des Menschen. Sie
spielt in diesem Prozeß eine dynamische Rolle. Sie entspricht den
verschiedenen pragmatischen Zusammenhängen, in denen die Menschen
ihre strukturale Wirklichkeit in die Wirklichkeit ihres Lebens
hineinprojizieren. Das biophysische System, innerhalb dessen sich
diese Projektion abspielt, wurde und wird nachhaltigen Veränderungen
unterworfen. Diese Veränderungen spiegeln sich in der biophysischen
Veränderung des Menschen wider. Als Teil dieser sich verändernden
Welt und als deren Beobachter befindet sich der Mensch mithin
gleichzeitig innerhalb und außerhalb der Welt: innerhalb der Welt als
eine genetische Sequenz, außerhalb der Welt als ihr Bewußtsein und
Gewissen, das sich neben allen anderen Formen des Bewußtseins auch in
der Arbeit ausdrückt.

Ob wir nun Sprache in ihrem sehr begrenzten frühen Stadium oder als
ein potentiell universelles Ausdrucks-, Darstellungs- und
Kommunikationssystem betrachten, wir müssen sie immer in ihrer
Abhängigkeit von der menschlichen Natur sehen. Ebenso müssen wir ihr
Verhältnis zu anderen Ausdrucks-, Darstellungs- und
Kommunikationsformen miteinbeziehen. Die Notwendigkeit von Sprache
zeigt sich in dem Maß, in dem die evolutionäre Bestimmung und die
Selbstbestimmung des Menschen oder der Gesellschaft korrelieren.
Sprache ergibt sich aus den praktischen Erfahrungen des Menschen.
Gleichzeitig aber ist sie für diese konstitutiv, und zwar zusammen
mit vielen anderen Elementen der menschlichen Praxis, wie etwa der
biologischen Anlage, der Heuristik und Logik, Dialektik und
Ausbildung. Das gilt für alle Stadien der Sprachentwicklung. In der
Form, die sie innerhalb der Schriftkultur bekommen hat, bewirkte die
Sprache die zunehmende Spezialisierung und Fragmentarisierung der
menschlichen Praxis. Wir sind heutzutage Zeugen und zugleich
Betreiber eines Prozesses, in dem der schriftkulturelle Gebrauch von
Sprache durch die Analphabetisierung der vielen Sprachen in der
Arbeitswelt, auf dem Markt und sogar im gesellschaftlichen Leben
ersetzt wird.


   User-Bewertung: /
Ist Dir schon jemals »sie« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »sie«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »sie« | Hilfe | Startseite 
0.0031 (0.0017, 0.0010) sek. –– 583320733