>Info zum Stichwort erzengel | >diskutieren | >Permalink 
koma schrieb am 18.8. 2002 um 21:46:45 Uhr über

erzengel

Ich sah geblendet ihn vorüberziehen,
In der Ferne, im Sommergrund,
Er bemerkte mich, umarmte mich.

Sein Kuss raubte mir die Sinne,
Meine Ahnung raubte mir den Verstand,
Seine Arme raubten mir mein Herz,

Mein Herzim Sommergrund, ich folgte ihm...

Ich greife in den Sommergrund,
finde den Stein der Weisen,
hebe ihn.

Der Stein der Weisen,
erdrückt meine Freiheit,
meine Wildheit verbirgt mein unbezähmbares Opfer.


   User-Bewertung: 0
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »erzengel«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »erzengel« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0008, 0.0004) sek. –– 712739311