>Info zum Stichwort rufen | >diskutieren | >Permalink 
Basti2@t-online.de schrieb am 19.5. 2001 um 23:45:18 Uhr über

rufen

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Soll verdeutlichen, daß man mal kurz nachdenken soll, bevor man etwas sagt, schreibt oder tut.
Rufen ist nicht gleichbedeutend mit anrufen. Zumindest nicht im Deutschen. Das erkennt man daran, daß der Rufname eines Menschens meistens nicht identisch mit dessen Telefonnummer ist.
Eine andere Geschichte nennt sich Rufmord. Das ist nicht unbedingt die feine Englische Art, jemanden zu schaden.
Ins Leben rufen: Etwas initiieren.
Wie gerufen kommen: Gerade zum richtigen Zeitpunkt erscheinen. Passen.
Jemanden wachrufen: jemanden rufend wecken.

Sinn- und sachverwandte Wörter:
beordern, schreien, singen, bravo / da capro rufen: applaudieren, buh rufen: auspfeifen, in Erinnerung / ins Bewußtsein rufen: wachrufen, jemandem etwas ins Gedächtnis rufen: mahnen, etwas ruft jemandem etwas ins Gedächtnis: gemahnen, zur Ordnung rufen: schelten
(Duden 8, Sinn- und sachverwandte Wörter)

Ein paar Vokabeln sollte man schon abrufbar haben. Aber ich bin nicht abberufen worden. Es ist mein Beruf, zu rufen.
Das hier soll aber kein Nachruf sein.




   User-Bewertung: -1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »rufen«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »rufen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »rufen« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0007, 0.0008) sek. –– 708502136