>Info zum Stichwort DerSagenumwobeneKelchderKotze011 | >diskutieren | >Permalink 
Animationskelch schrieb am 28.10. 2002 um 23:06:41 Uhr über

DerSagenumwobeneKelchderKotze011

Heinz Erhard


Herr Fips bemerkte kummervoll,
daß ihm die eine Backe schwoll.
Das war an sich nicht schlimm, jedoch
der Schmerz, der aus dem Zahnloch kroch,
der bohrte, zog und quälte ihn.
Da bat Herr Fips um Medizin
den Doktor Stups. Der braute einen
gesunden Trank aus Mückenbeinen,
aus dem Urin der Vogelspinne -
(auch etwas Milz vom Frosch war drinne) -
und noch so was ... Da sprach der Kranke,
als er das Tränklein sah: "Nein, danke!
Eh gegen Schmerzen aus dem Kelche
ich trinke, hab ich lieber welche."

Schlußfolgerung:
Es werden Schmerzen erst, nachdem
sie nachgelassen, angenehm.



   User-Bewertung: -1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber eine atomische Texteinheit zum Thema »DerSagenumwobeneKelchderKotze011«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »DerSagenumwobeneKelchderKotze011«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »DerSagenumwobeneKelchderKotze011« | Hilfe | Startseite 
0.0013 (0.0004, 0.0003) sek. –– 629799685