>Info zum Stichwort Prall | >diskutieren | >Permalink 
PokaLin schrieb am 19.7. 2002 um 18:15:47 Uhr über

Prall

1. ganz mit einer Substanz o. Ä. ausgefüllt u. an seiner Oberfläche fest, straff gespannt, wie aufgeblasen: ein -er Fußball; -e Schenkel; eine p. gefüllte (mit vielen Geldscheinen gefüllte) Brieftasche; das -e Leben. 2. (von [Sonnen]licht) direkt auftreffend, ungehindert [scheinend]: in der -en Sonne liegen; p. besonnte Weinberge;

prall|voll <Adj.> (ugs.): so voll, dass kaum noch etwas hinzukommen kann: ein -er Koffer.

Prall|hang, der (Geogr.): steiler Hang an der Außenseite einer Flussbiegung;

Prall|topf, der (Kfz-T.): topfförmige Vorrichtung zwischen Lenkrad u. Lenksäule eines Kraftfahrzeugs, die sich bei einem Aufprall verformt u. ihn dadurch abschwächt;

Prall|tril|ler, der (Musik): ohne Nachschlag ausgeführter kurzer Triller mit einmaligem, raschem Wechsel zwischen Hauptton u. oberer Sekunde;



was prall gefüllt ist kann leicht platzen heißt es im Volksmund... naja




   User-Bewertung: /
Wenn Dir diese Ratschläge auf den Keks gehen dann ignoriere sie einfach.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Prall«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Prall« | Hilfe | Startseite 
0.0025 (0.0009, 0.0009) sek. –– 445568583