>Info zum Stichwort Mond | >diskutieren | >Permalink 
Dunkle schrieb am 29.3. 2002 um 14:51:18 Uhr über

Mond

Der Mond umschmeichelt mein Gesicht,
ich kann kaum die Augen von ihm lassen.
Er gibt mir das Licht was ich brauche,
die Ruhe die ich so vermisse.
Wenn ich in dein trauriges Gesicht schaue, Mond,
dann erkenne ich mich in dir.
Stehst ganz allein am Himmel,
um dich herum nur ein paar Sterne.
Sie schmücken dich, doch nur du alleine
kannst mir den Frieden geben den ich brauche.
Ich wünschte Dir das gleiche Gefühl
geben zu können was du mir gibt.
Du kommst in der Nacht wo alles Ruht,
du wirst viel zu wenig verehrt.
Doch Ich Mond ich verehren Dich,
schaue Dich immer an wenn du am Himmels-
zelt stehst und bewundere dein Anglitz.



   User-Bewertung: -1
Jetzt bist Du gefragt! Entlade Deine Assoziationen zu »Mond« in das Eingabefeld!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Mond«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Mond« | Hilfe | Startseite 
0.0033 (0.0014, 0.0008) sek. –– 691136135