>Info zum Stichwort Sarazene | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 17.1. 2004 um 22:30:19 Uhr über

Sarazene

Seit Monaten versucht V., einem 'glutäugigen Sarazenen' ein Foto aus den Rippen zu leiern, da seine vitale Beleibtheit ihrer Ansicht nach ein probates Mittel ist, meinen Sinneskützel für die Söhne des Halbmonds neu zu entfachen. Und endlich hat sich besagter Sarazene gerührt und eine größere Fotostrecke in Aussicht gestellt, da schleppe ich mich durch ein serotonales Tief von Halbjahresstärke. Heute morgen bei wöchentlichen Newsgroupcheck poppte mir das Foto eines stark gebauten Herrn von vermeintlich idealer Preislage entgegen, der in unkeuschen Handlungen mit einem gleichfalls newsgrouprelevanten Herrn orientaler Prägung verstrickt war. Ich klickte das Bild müde wieder weg, da es mich ungut an ausgegossene Pompejileichen erinnerte, die zu Ausstellungszwecken bei der Anuga mit Aufschnitt belegt worden waren. Wenn mir gänzlich unverkatert des Morgens solche schiefen Bilder durchs Gehirn ziehen, ist es ein sicheres Indiz dafür, daß ich die nächsten Tage meinen Penis in die Tiefkühlung und meine Laune in den Weinkeller geben kann.


   User-Bewertung: +2
Du willst einen englischen Text schreiben? Nehme den englischen Assoziations-Blaster!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Sarazene«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Sarazene« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0009, 0.0005) sek. –– 703124180