>Info zum Stichwort Töpfchen | >diskutieren | >Permalink 
Kerstin schrieb am 11.5. 2010 um 09:23:07 Uhr über

Töpfchen

... und schenkte ihm ein Töpfchen. Das Mädchen brauchte nur zu sagen: »Töpfchen koche« und da kochte es guten Hirsebrei. Nun hatte alle Not ein Ende...

Das Leben war einfach damals. Was sollte man heute mit so einen Töpfchen anfangen? Den ganzen Tag Hirsebrei essen? Den Brei verkaufen? (Ist der Bio?) Reicht das um die Wohnung, Klamotten und Bildung für das Kind zu bezahlen? Da wäre mir so ein Goldesel schon lieber. Der Goldpreis ist ja im Moment hoch. Wie die Preise für gekochten Hirsebrei aussehen weiß ich nicht.



   User-Bewertung: /
Unser Tipp: Schreibe lieber einen interessanten und ausführlichen Text anstatt viele kleine nichtssagende.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Töpfchen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Töpfchen« | Hilfe | Startseite 
0.0018 (0.0009, 0.0003) sek. –– 716200514