>Info zum Stichwort melken | >diskutieren | >Permalink 
safti schrieb am 21.8. 2012 um 21:37:14 Uhr über

melken

mein 13jähriger bruder holt sich immer meine slips zum schnüffeln. eines tages erwischte ich ihn dabei, zog ihn in mein zimmer un da er nackt war griff ich ichm sofort an die eier. hey was machst du? fragte er erschrockenich werde dich soweit bringen, dass du ab jetzt mein sklave bist« sagte ich.um ihn anzuregen wixte ich erstmal sein kleines kinderschwänzchen steif. schon kam etwas vorsaft rausgetropft. mit der anderen hand quetschte ich jetzt seine kleinen hoden zusammen, bis er in die knie ging. »hör auf« stöhnte er. nein jetzt gehts erst richtig los dachte ich. ich fesselte ihn und rammte ihm meine faust in den sack. zu meinem erstaunen wurde das ding noch steifer und tropfte ohne pause. sein kinderpimmel zuckte dabei wie verrückt. dann drückte ich die kleinen klicker fest zusammen und die kleine sau spritzte doch tagsächlich in meinen offenen mund. ichwurde so geil davon dass ich wieder anfing ihn hart abzumelken. nach einer stunde war er 8 mal gekommen, dann hatte er nur noch trockne und sehr schmerzhafte orgasmen. seitdem melke ich ihn täglich ab. am wochenende manchmal stundenlang


   User-Bewertung: -3
Die Verwendung von Gross/Kleinschreibung erleichtert das Lesen!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »melken«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »melken« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0004, 0.0006) sek. –– 684440536