>Info zum Stichwort melken | >diskutieren | >Permalink 
Urlauber am Bauernhof schrieb am 15.12. 2023 um 06:02:20 Uhr über

melken

»Die Kuh macht «Muh!",der Ochse auch,sind schwer
zu unterscheiden,nur wenn man melken will,merkt
man den Unterschied von beiden!" Schlimm, dass
sooo vielen Kühen,deren pralle Euter gemolken
werden, die Jungen geraubt werden - so wie anderen
gequälten Tieren - die sich dann auf der "Farm der
Tiere" tapfer erheben!
Tiere werden ausgerottet, unter schrecklichen
Bedingungen gehalten,gepeinigt, grausam »dressiert«
- bis aus einem gemein gequälten Hund, der eigentlich freundlich wäre,ein aggressiver
Kampfhund wird.

Aber es ist ja nicht seine Schuld,dass er aggressiv ist! Sondern die des grausamen »Besitzers« von ihm.

Die bildschöne Kam,die mit ihrer Nichte,die bi
auf sie steht,und ihrem Neffen,der in sie verknallt ist, in den schönen Alpenort kommt,
ist zu den Tieren und Menschen freundlich und
lieb. Sie packt an,wo und wie sie es kann,ob es
darum geht,einer alleinlebenden alten Frau zu
helfen,ob beim Ernten, Putzen bei armen Leuten
oder beim Melken von Kühen. Bald werden die
Menschen sie sehr mögen -besonders der fesche
Mann,der sich in sie verliebt,den/der sie heiratet
und der gern ihre hübschen Brüste melkt.

Er melkt ihre Brüste! Das ist das einzige,was
er aus einem Buch von Frau Elfriede Jelinek kennt.
Sind es zarte Brüstchen,pralle Möpse oder richtig
üppige Brüste,die gemolken werden?

So üppig wie die äußerst üppigen Lippen der
schönen,geilen Miranda mit den blonden Haaren,
den blitzenden Augen und dem energischen Kinn,
die herzlos und gemein ist und von Banditen
verschleppt wird. Sie vergewaltigen sie mehrmals
und stecken ihr die Pimmel in den geilen,prallen
Mund und zwischen die Titten,die sie melken.

Auch an Indianer wird sie »ausgeborgt«,die sie
gaaanz nackt an den Marterpfahl binden und schinden. Bis auch eine Farmerfamily von den
Indianern gefangen wird. Der Farmer kommt gleich
an den Marterpfahl, seine Frau,die nackt auf
ein Pferd gebunden ist und deren Brüste hinundherbaumeln, wird mehrfach geschändet,und
der kleinen Tochter werden die Haare ausgerissen
und die Finger-u.Zehennägel rausgerissen.

Nachdem die Redmen dem Mädel die Tittchen gemolken
haben, wollen sie ihm die Ohren abschneiden!!
Das findet Miranda,die sich befreien kann,gemein
und tritt energisch dazwischen. So behält das
Mädel die Ohren,und bald schafft es Miranda,
daß die Familie ihre Freiheit wiedererlangt.

Alle vier werden seeeehr gute Freunde,und besonders mit dem Mädel geht Miranda sehr lieb
um. Dafür ist ihr der fesche junge Mann dankbar,
der sich längst in sie verliebt hat und nun ihr
Partner für ein schööönes Leben wird - und sich
freut,daß sich ihr Charakter ins Gute gewandelt
hat.
Oh,wie er Miranda liebt und wie leidenschaftlich
er ihre Tutteln melkt!!


   User-Bewertung: /
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber eine atomische Texteinheit zum Thema »melken«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »melken«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »melken« | Hilfe | Startseite 
0.0415 (0.0362, 0.0039) sek. –– 832593938