>Info zum Stichwort sex | >diskutieren | >Permalink 
bergkönig schrieb am 27.7. 2002 um 15:41:09 Uhr über

sex

Am 16. Mai 2000 beginnen in Berlin die Dreharbeiten zu der deutsch-amerikanischen Kinoproduktion »Investigating Sex«- einem augenzwinkernden und zeitlos-komischen Spiel über Männer, Frauen und Sex.
Mit US-Regisseur Alan Rudolph (»Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis«, »Choose Me«) kommt ein hochkarätiges Schauspielerensemble an die Spree: Nick NolteDer schmale Grat«, »Cape Fear«), Neve Campbell (»Scream« 1-3), Robin Tunney (»End of Days«, »Niagara, Niagara«), Dermot Mulroney (»Die Hochzeit meines besten Freundes«, »Kansas City«), Julie Delpy (»L.A. Without a Map«, »Before Sunrise«), Til SchweigerManta, Manta«), Jeremy Davies (»The Million Dollar Hotel«, »Der Soldat Ryan«), Alan Cumming (»Eyes Wide Shut«) und Tuesday Weld (»Falling Down«) sind die Stars der Produktion mit einem Budget von DM 18 Mio.

Die Kölner GEMINI FILM, JANUS FILM New York, APOLLO MEDIA sowie Nick Noltes KINGSGATE FILMS produzieren das ambitionierte low-budget Projekt in Zusammenarbeit mit MMC Independent. GEMINI FILM arbeitet schon seit über 10 Jahren erfolgreich für den internationalen Markt und unterstreicht mit »Investigating Sex« ihr kreatives Profil. Das Projekt wurde in rund zweijähriger Vorbereitung gemeinsam mit den Produktionspartnern entwickelt. GEMINI FILM gehört damit zu den wenigen deutschen Produktionsfirmen, die für den Weltmarkt produzieren und wird als NRW-ansässige Firma bei diesem Projekt von der Filmstiftung NRW gefördert.

Die GEMINI-Produzenten Gerhard Schmidt und Peter Paulich: »Wir sind in Deutschland ohne weiteres in der Lage, Filme von hoher Qualität für den Weltmarkt zu produzieren. Unsere Partner wissen dies und durch die hierzulande neu entstandene Fondsstruktur lassen sich solche Produktionen besser finanzieren. «Investigating Sex» ist ein gutes Beispiel für eine solche Coproduktion und die positive Resonanz - auch der US-Stars ? bestätigt unsere Arbeit. Das Highlight dieser witzigen filmischen Auseinandersetzung mit dem Thema Nr.1 sind eindeutig Alan Rudolph und ein Team von namhaften US-Kinostars, wie sie in dieser Klasse nur ganz selten bei einem in Deutschland gedrehten Film zusammenkommen

Angesiedelt in Neuengland in den Kreisen der libertinären Boheme Ende der zwanziger Jahre entwickelt Alan Rudolph (»Choose Me«, »The Moderns«, »Breakfast for Champions«) ein Sittengemälde, das ungewöhnlich aktuelle Bezüge aufweist. Mit Witz und Ironie läßt er die Zuschauer in die intimen Phantasien, Wünsche und Illusionen seiner Protagonisten eintauchen.

Die Story:
In den mondänen Räumlichkeiten des reichen Mentors Faldo (Nick Nolte) versammelt sich eine Runde junger Männer: Rein wissenschaftlich wollen sie sich über Sex unterhalten, offen und ohne Tabus. Zwei junge Stenotypistinnen sollen die Gespräche aufzeichnen. Schnell verwischen die Grenzen zwischen beruflichen und privaten Interessen, kommen Eifersucht, Begierden und verborgene Konflikte an die Oberfläche. Die scheue, unerfahrene Alice (Neve Campbell) ist zunehmend fasziniert von den Gesprächen, die sie als Stenotypistin festhält und entdeckt eigene geheime Wünsche. Der provokante Monty (Til Schweiger) verfolgt gespannt die Annäherung von Alice und Edgar (Dermot Mulroney), dem Initiator der Gespräche. Alices Kollegin Zoe (Robin Tunney) fühlt sich zu dem Kunstfotografen Oscar (Jeremy Davies) hingezogen. Die strenge Männerrunde öffnet sich bald auch weiteren weiblichen Teilnehmern, darunter Edgars Geliebte Chloe (Julie Delpy). Mit Faldos provozierend-schockierenden Kommentaren elektrisiert sich die Stimmung zunehmend....



   User-Bewertung: -2
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »sex«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »sex« | Hilfe | Startseite 
0.1207 (0.1143, 0.0050) sek. –– 772547741