>Info zum Stichwort Grab | >diskutieren | >Permalink 
A.P. schrieb am 5.5. 2001 um 09:14:05 Uhr über

Grab

Streit um das Grab auf dem Meeresgrund

Angehörige befürworten Tauchgänge zur »Estonia«

STOCKHOLM, 6. August. Die Organisationen der Überlebenden und Hinterbliebenen der
»Estonia«-Katastrophe haben auf einer Pressekonferenz in Stockholm die Tauchpläne des
Amerikaners Gregg Bemis begrüßt. Bemis will neue Untersuchungen am Wrack der am 28.
September 1994 gesunkenen RoRo-Fähre vornehmen. Schwedens stellvertretende
Wirtschaftsministerin Mona Sahlin teilte mit, dass eine weitere Untersuchung der Havarie, bei der
852 Menschen starben, durchgeführt werden könne, falls Bemis Neues herausfinde.

Dennoch versucht die schwedische Regierung bis zur Stunde, Bemis Projekt auf diplomatischem
Wege zu stoppen: Ein Abkommen erklärt das Wrack der »Estonia« nämlich zum Friedhof und
verbietet jede Störung des Grabfriedens. Amerikanische Staatsbürger tangiert dieses Abkommen
jedoch nicht, da es von den USA nicht ratifiziert wurde und die »Estonia« in internationalen
Gewässern liegt.


   User-Bewertung: -1
Schreibe statt zehn Assoziationen, die nur aus einem Wort bestehen, lieber eine einzige, in der Du in ganzen Sätzen einfach alles erklärst, was Dir zu Grab einfällt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Grab«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Grab« | Hilfe | Startseite 
0.0013 (0.0004, 0.0004) sek. –– 608909336