>Info zum Stichwort erheben | >diskutieren | >Permalink 
Freno d'Emergenza schrieb am 25.12. 2014 um 14:42:54 Uhr über

erheben

»Erheben« ist schon ein komisches Verb. Einerseits werden gerade heute wahnsinnig gerne Daten erhoben. In diesem Sinne ist »erheben« nichts anderes als »sammeln«. Aber trotzdem spricht niemand davon, Briefmarken, Pilze oder Parkknöllchen zu erheben. Und erheben kommt sehr oft mit »sich« vor. »Sich erheben« - das taten die Schlesischen Weber oder die Chouhans. Aber die Revolutionen des 20. Jahrhunderts, waren das »Erhebungen« ? Das sagt man kaum so. Und schließlich soll auch stets der Mensch, auch der einzelne Mensch »sich« über irgendwas »erheben«. Das ist dann Ethik. Irgendeine Regung, ein Gefühl oder ein Trieb soll unterdrückt werden, und statt dessen etwas Gutes getan werden. Dann »erhebt sich« der Mensch über seine ursprüngliche Natur, die ja wohl doch nicht so 100% ethisch einwandfrei zu sein scheint, und wird ein besserer Mensch, schließlich vielleicht sogar ein Gutmensch. Insofern ist es höchste Zeit, dieses Stichwort mal wieder aus dem Keller hervorzuholen !


   User-Bewertung: /
Was ist das Gegenteil von »erheben«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »erheben«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »erheben« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0009, 0.0005) sek. –– 532096878