>Info zum Stichwort gelernt | >diskutieren | >Permalink 
ohhhjjaaaa!! schrieb am 5.2. 2005 um 03:11:50 Uhr über

gelernt

Ich schreibe einen Text schreibe schreibe einen Text ohh jar aah hahaha schreibe einen TExt, stchreiben eis ja, schreibe einen Text hier rein beim Assoziations-Blaster ja, schreibe einen Text schreibe ajlsf a. ....
Die Mathematik hat als eine der ältesten Wissenschaften in Theorie und Anwendung eine mehrtausendjährige Geschichte. Sie hat heute großen Einfluß auf Technik, Wirtschaft, Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften. Abstrakte mathematische Ideen, Begriffsbildungen und Arbeitsweisen ermöglichten z.B. die Entwicklung und Nutzung der Elektronik, die unser tägliches Leben grundlegend veränderte. Durch den Einsatz programmgesteuerter Rechenanlagen hat insbesondere die »Angewandte« Mathematik für viele Wissenschaften eine ungeahnte Bedeutung erlangt. So, wie die Technik die Methoden der Angewandten Mathematik benötigt, so wichtig ind für die Angewandte Mathematik die Theorien und Erkenntnisse der »Reinen« Mathematik. Abstrakte Strukturen der reinen Mathematik werden heute von den angewandten Mathematikern in großem Umfange genutzt. Die Loslösung von den speziellen Objekten und konkreten Gegebenheiten erlaubt es, eine mathematische Theorie auf die verschiedensten Gegenstandsbereiche anzuwenden.

Studienziele
- Das allgemeine Studienziel der wissenschaftlichen Ausbildung für den Beruf des Mathematikers ist die Fähigkeit, mathematische Methoden und Kenntnisse selbstständig anwenden und ein mathematisches Problem, gegebenenfalls mit numerischen Verfahren, einschließlich der Programmierung, bis zum Endergebnis bearbeiten zu können.
- Der Mathematiker soll mathematische Strukturen auch in außermathematischen Gebieten erkennen und mathematische Modelle entwickeln können und, in Kooperation auch mit Nichtmathematikern, bei der Lösung mathematischer bzw. mathematisierbarer Probleme bereit und fähig sein. Dazu gehört es, sich in neue Problemstellungen und in neue mathematische Disziplinen und Verfahren selbstständig einzuarbeiten.
- Voraussetzungen dafür sind gute und breite Kenntnisse in Reiner und Angewandter Mathematik sowie Grundkenntnisse in EDV. In einem Teilgebiet der Reinen oder Angewandten Mathematik soll der Mathematiker vertiefte Kenntnisse besitzen, die bis an die aktuelle Forschung heranführen.
- Darüber hinaus soll er Kenntnisse in einem Anwendungsgebiet der Mathematik besitzen, z.B. in Wirtschaftswissenschaften, in einem natur- oder ingenieurswissenschaftlichen Fach.

Gliederung
Das Studium gliedert sich in ein Grundstudium (1. bis 4. Semester) mit der Diplom-Vorprüfung am Ende des 4. Semesters und in ein Hauptstudium (5. bis 8. Semester), das mit der Diplomprüfung abgeschlossen wird.

Studienrichtung
Im Rahmen es Mathematik-Studiums kann die Studienrichtung Wirtschaftsmathematik gewählt werden.



Grundstudium im Studiengang Mathematik

Übersicht

Die ersten vier Semester dienen der Vermittlung der inhaltlichen blah blah blah blah blah
......


   User-Bewertung: /
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »gelernt«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »gelernt« | Hilfe | Startseite 
0.0035 (0.0009, 0.0017) sek. –– 667973214