>Info zum Stichwort Bullenschwein | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 26.8. 2003 um 16:01:24 Uhr über

Bullenschwein

Wiewohl ich selbst einmal Opfer einer polizeilichen Maßnahme geworden bin, die insgesamt den Tatbestand der Folter (oder weniger dramatisch den der Mißhandlung eines Wehrlosen) erfüllt, hat das zutiefst inhumane Wort Bullenschweine in meinem Denken keinen Platz. Die Enthumanisierung des Gegners beginnt bei der Sprache. Im Gegenteil, ein Ordnungshüter ist für mich stets Herr oder Frau »...wie war noch gleich ihr Name?«, und allein dieser Zusatz genügt oft, um bei den Angesprochenen jenes Maß an Verlegenheit zu erzielen, welches ich mir fürderhin von Staatsdienern im Umgange mit meiner Person wünsche. Deeskalation durch Humiliation.


   User-Bewertung: +2
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber eine atomische Texteinheit zum Thema »Bullenschwein«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Bullenschwein«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Bullenschwein« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0007, 0.0003) sek. –– 689167559