>Info zum Stichwort Knöpfle | >diskutieren | >Permalink 
wauz schrieb am 9.4. 2006 um 16:11:25 Uhr über

Knöpfle

Knöpfle bekommt man, wenn man Spatzenteig (Spätzlesteig) durch einen Durchschlag drückt, anstatt sie über ein Spatzenbrett zu schaben. Es ist ein effektives Verfahren, gilt aber außerhalb Badens als ehrlos. Die Württemberger bedienen sich der Kartoffelpresse, wenn es denn einmal schnell gehen muss, aber auch 'durchgedrückte' Spätzle sind anrüchig und allenfalls unter der Woche akzeptabel. Der sogenannte Trockenei-Skandal war den Schwaben willkommener Anlass, die fertigen Spätzle aus der Tüte zu ächten. Das hat einen bekannten Hersteller an den Rand des Ruins gebracht. Inzwischen produziert diese Firma mit Erfolg nur noch für den Export. Wer also immer schon einmal wissen wollte, warum die Bundesrepublik Deutschland einen Außenhandelsüberschuss aufweist und als Exportweltmeister gilt: dies ist der Grund!



   User-Bewertung: +2
Schreibe statt zehn Assoziationen, die nur aus einem Wort bestehen, lieber eine einzige, in der Du in ganzen Sätzen einfach alles erklärst, was Dir zu Knöpfle einfällt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Knöpfle«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Knöpfle« | Hilfe | Startseite 
0.0073 (0.0048, 0.0012) sek. –– 830055738