>Info zum Stichwort absoluten | >diskutieren | >Permalink 
E256SAGESÄTZE schrieb am 17.7. 2003 um 19:51:20 Uhr über

absoluten

absolute trägt sich in unsere welt wie ein schicksal, dass irgendeine ferne gottheit den menschen bestimmt hat. die wahrheit ist irgendwie dort draußen, wird uns gesagt, also fanget an zu reisen und zu suchen. wie bequem jedoch ist es, im hier zu bleiben, für uns reiche arschlöcher. wie warm ist doch der heimische herd und welch wohlige farben vermittelt uns das eigene geld und welche kunst, welches verschmelzen der seelen sehen wir in der kunst, wie sie alltäglich dargeboten wird in der städtischen oper, zu relativ erschwinglichen preisen. und wie sie singen von metaphysik und erlösung, armut und gebrechen, wird uns doch klar, dass wir allzeit im hier bleiben und unsere flucht sich nur noch auf die kunst bezieht. dass wir es beim absoluten insofern belassen, als dass wir es in der kunst tolerieren; in unser leben lassen wir es nicht: es brächte zuviel bewegung, denke ich.


   User-Bewertung: /
Jetzt bist Du gefragt! Entlade Deine Assoziationen zu »absoluten« in das Eingabefeld!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »absoluten«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »absoluten« | Hilfe | Startseite 
0.0025 (0.0010, 0.0006) sek. –– 725067555