>Info zum Stichwort Christen | >diskutieren | >Permalink 
Schillingsfürst schrieb am 4.3. 2007 um 23:24:22 Uhr über

Christen

Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst nicht andere Götter haben neben mir. ... Jedermann sei unterthan der Obrigkeit; denn die Obrigkeit, so allenthalben ist, ist von Gott geordnet. Wer aber der Obrigkeit widerstrebet, der widerstrebet Gottes Ordnung. ... Die Weiber seien unterthan ihren Männern, als dem Herrn; wie Sara gehorsam war und hieß ihn Herr. ... Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern ... Ihr Knechte, seid gehorsam euren leiblichen Herren, mit Furcht und Zittern ... Ihr Jungen, seid den Alten unterthan.

Zitiert aus: »Gesangbuch für die evangelisch-lutherische Landeskirche des Königreichs Sachsen. Herausgegeben von dem evangelisch-lutherischen Landeskonsistorium im Jahr 1883.«
Dreizehn Jahre später wurde mein Vater geboren.


   User-Bewertung: /
Ist Dir schon jemals »Christen« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Christen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Christen« | Hilfe | Startseite 
0.0479 (0.0465, 0.0006) sek. –– 445877552