>Info zum Stichwort Latein | >diskutieren | >Permalink 
Binklerstein schrieb am 6.9. 2011 um 11:47:21 Uhr über

Latein

Latein ist eine schöne Sprache, wenn man sie erst einmal beherrscht. Das Sein zum Beispiel:
sum, es, est, sumus, estis , sunt, eram, eras, erat, eramus, eratis, erant, ero, eris, erit, erimus, eritis, erunt -> das war Präsens indikativ präs/imp/futI ---

fui, fuisti, fuit, fuimus, fuistis, fuerunt, fueram, fueras, fuerat, fueramus, fueratis, fuerant, fuero, fueris, fuerit, fuerimus, fueritis, fuerint -> das war Perfekt indikativ perf/plusq/futII ---

Aber am besten gefällt mir immer noch das Gerundium: essendi: des Seiens -> geiles Wort oder?

Das Sein bestimmt das Bewusstsein. Klar, oder?

Das Sein ist in der Ontologie Gott, Das Bewusstsein ist das Wesen das sich seiner selbst bewusst ist, also der Mensch.
Ergo lautet der Satz in leicht verständlicheren Worten: Gott bestimmt über den Menschen.

Klar, oder?


   User-Bewertung: /
Was ist das Gegenteil von »Latein«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Latein«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Latein« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0007, 0.0004) sek. –– 624553880