>Info zum Stichwort Waschmaschine | >diskutieren | >Permalink 
Yadgar schrieb am 28.6. 2009 um 16:30:59 Uhr über

Waschmaschine

Aus der Calgon-Werbung, leicht abgewandelt:

»WASCHMASCHINEN LEBEN LÄNGER IN KABUL

Ist wirklich wahr! Im konservativen Kabuler Großbürgertum der Vorkriegszeit waren westliche Konsumgüter als Statussymbole sehr beliebt - aber eben nur als Statussymbole. Solche Statussymbole wie z. B. Waschmaschinen stellte man im Empfangszimmer des Hauses auf, um Gästen zu signalisieren, dass man auf der Höhe der Zeit war. Kein traditionsbewusster Kabuler Basari oder ranghoher Regierungsbeamter wäre aber auf die Idee gekommen, mit einer Waschmaschine tatsächlich Wäsche zu waschen, wozu hatte man schließlich Frauen und Töchter? So stand die Waschmaschine jahrein, jahraus im Vorzimmer der Shahr-e-Nau-Villa, ohne jemals an Strom und Wasser angeschlossen zu werden und überstand auf diese Weise sowjetische Invasion, Bürgerkrieg, und Taliban-Regime ohne den geringsten Verschleiß.
Es muss heute in Kabul noch Tausende tadellos erhaltene Mieles und Constructas aus den 1970er Jahren geben...


   User-Bewertung: +1
Erfahrungsgemäß zeigt sich, dass Assoziationen, die aus ganzen Sätzen bestehen und ohne Zuhilfenahme eines anderen Textes verständlich sind, besser bewertet werden.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Waschmaschine«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Waschmaschine« | Hilfe | Startseite 
0.0023 (0.0011, 0.0006) sek. –– 661450747