>Info zum Stichwort Madonna | >diskutieren | >Permalink 
Bürovorsitz Arno Peters schrieb am 8.7. 2001 um 01:05:10 Uhr über

Madonna

Ich, Arno Peters, habe mir nun eine Aufgabe zugeteilt, die mich für die nächste Zeit erst mal etwas beschäftigen könnte: Ich habe vor den bayerischen Laienschauspieler Ottfried Fischer mit der Pop-Sängerin Madonna Ciccone, oder wie sie auch immer heißen mag, zu verheiraten. Ich bin mir wohl des Umstandes bewußt daß dies wohl nicht ganz einfach sein wird, zumal sich Frau Sängerin, will man der Klatschpresse Glauben schenken, ja wohl vor einigen Monaten bereits mit irgendeinem Typen aus England verheiratet hat. Doch gilt es gerade an solch schwierigen Aufgaben nicht zu verzweifeln, sondern an ihnen zu wachsen. Das Hauptproblem dürfte meiner Meinung nach sowieso eher darin bestehen Ottfried Fischers trägen Arsch aus seiner Wohnung am Starnbeger See (oder woauchimmer)zu bekommen und ihn nach Amerika auszufliegen, der Rest dürfte kein Problem sein, da ja den dicken oft eine gewisse Gemütlichkeit zugesagt wird, und ich glaube mit Gemütlichkeit kriegt man noch jede Amerikanerin rum. Vielleicht sollte ich es aber auch gerade andersherum anfangen. Eigentlich hatte ich ja schon die Spesen für den Flug nach Amerika mit Ottfried verplant, um mit ihm dann vor der Haustür der guten aufzutauchen, um sie dann zum chinesisch-essen einzuladen, aber wäre es nicht eine viel bessere Idee, ein Heimspiel sozusagen, Madonna HIERHER, d.h. nach Deutschland kommen zu lassen? Da könnte man sicher was vermitteln, vielleicht könnten sich Ottfried und Madonna erst mal zusammen »Wetten das« ansehen, die Sendung ist ja immer für einen Schenkelklopfer gut, und dann vielleicht irgendwas erotisches auf Vox oder RTL II, dann wäre ich meinem Ziel wahrscheinlich schon ziemlich nahe, dann würde ich, der ich natürlich heimlich im Badezimmer hocke, erstmal Ottfrieds Kondom perforieren (Ich glaube nicht das die die Pille nimmt!) um Frau Ciccone dann ein Kind anzudrehen! Der Rest ergiebt sich dann von selbst, Mutterschaftsklage, sie wird von ihrem Ehemann verlassen, muß ihre Karriere aufgeben, bis ihr schließlich nichts anderes mehr übrigbleibt als Ottfried zu heiraten, und fortan immer an sseiner Seite zu leben. Natürlich würde ICH dann die gescheiterte Großzugigerweise unter meine Fittiche nehmen, und mit meiner Promo-Agentur ihr Comeback launchen, nachdem ich mir natürlich vorher die Rechte an all ihren Plattenaufnahmen gesichert habe (mir schwebt da schon was vor, vielleicht zum Einstieg ein Duett mit Dieter Bohlen...). Wenn das dann erstmal läuft, lad ich ihren Ehemann, den Ottfried, einfach mal zu einer dieser sterbenslangweiligen Hafenrundfahrten nach Hamburg ein, und wenn er schon fast eingedöst ist an der Reling, geb ich ihm einen festen Tritt in seinen fetten Arsch, den Rest erledigen dann die Fische.
Tja, dann bleibt der Madonna schließlich nichts mehr anderes übrig als MICH zu heiraten, und ich bin nicht nur reich, sondern kann auch jeden tag ficken!!!!
Ein genialer Plan! Oder? Nun ich habe da manchmal so Zweifel, also ich meine nichts ist ja wirklich Hieb- und Stichfest, und da würde ich SIE doch einfach mal recht herzlich bitten sich da auch Gedanken zu machen, und mir vielleicht ein Paar Verbesserungsvorschläge bezüglich meines Plans zuzuschicken. Bei Erfolg meinerseits würden diese natürlich entsprechen honoriert.

Schreiben sie bitte an:

MusikService International
c/o Arno Peters
Sievekingsallee 157
20537 Hamburg


Schon im Voraus vielen Dank für ihre Bemühungen.




   User-Bewertung: +9
Tolle englische Texte gibts im englischen Blaster

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Madonna«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Madonna« | Hilfe | Startseite 
0.0068 (0.0043, 0.0019) sek. –– 756637239