>Info zum Stichwort Paranoia | >diskutieren | >Permalink 
voice recorder schrieb am 26.1. 2003 um 18:13:00 Uhr über

Paranoia

sie verlangt - und @clilies»3]i,h können diese Leute nicht nie]'« richtig perzipireii - von der Al)perzepzion zu ge»,cllweigen - koijstruiren total falsche Allegori(@n vom «suwel-:inenIch»,vom«suw(@räiienVolk».voi@@ier«MutterGer ania», II)eutschland über Alles« etc., und die nur bei einer tadellosen \pl)erzepzion sich 1)ildei)(len li@3c]iiteti l(leen-Gruppei) »Gott«,

Paranoia Verrüktheit ..Fürst», «h-öniglielies liegnadigung»,-Reclit«, »Staatshoheit«,

als lezte Äusserungsform der psichopatia criminalis. »(@ottesgnadentiim«»,Salbungsordnurig desA(lels«",Post-und

Paket-Freiheit für den Hof» ete. ete. gehen verloi@en. Solefie Leute finden sich natürlieli in der moiiarciii«"clieii Au@,eii-

Es ist vielfach beliauptet worden, die Geschichte dei- welt nicht mehr zurecht, und w@is bleibt übrig, als die schwer

deutschen Seele 3ei nur ein Abschnitt aus dem grösseren Entgleisten möglichst frülizeitig einem Asil zu iibergel)er)?
Kapitel Pa2-anoi(,i eines Lehrbuche-, der Psic@jatrie, - und

es ist richtig: die deutsche unsterbliche Seele ist eine kranke, 111)er Kranke bleibt bei die-,er inneren Erweiterung des verrükte Seele. Aber nicht darum handelt es sich hier. persönlichen Ich nicht stehen, sondern macht darüber hinaus

Hier handelt es sieh darum, die einzelnen Angehörigen den Sprung in'@, Objektive. Damit begeht er aber einen

ieses ui)glüklichen Volkes i@zforo, vor Gericht, nach den grossen Trugschluss, insofern er eine innere Ursach(@ in der
Grunds:izen der von Gott in Deutschland eingerichteten Ai(ssenwelt 1) - Wiederum ganz vorzüglicli! Was

litt der kranke Deutsche in der Aussenwelt zu suche@i? Er
Füi,steittümer - at lie2' »iajesty's )leasitre, wie es in Eng- bezahle seine Steuern in der Au@",enwelt. und gehe dann

laiid Ileisst - noch einer besonderen, bitterbösen, unver- fröhlich schlenkernd vom Rentamt nach Hause. Er hat zeihlicheii, tief-im Herzen ruhende, und daher unkiirirbaren, Nichts von seiner -1,nnerlichlieit zu ol)i(.,ktiviren. Seine Itiner-

ist jeii(@r erbärmliche Zu-
1)iese Verrüktlieit, diese Herzenshärtigk-eit, diese para- stand, mit dem der Deutsche schon zui- Zeit des heiligen
,noia der Gesinnuiig, ist ein Teil der psichopatia criminalis, ri;inischen Reichs niemals fertig wurde. Ei- bleibe uns züi
von dei, wir in diesem -Buche handeln. Hause mit dieser miseral)len Hülf'Iosigkeit. Will er seine

"Der innerste Kern dieser grossen Krankheitsgruppe 1,i-aiike liinerlichleit pflegen, ui)d scliluel)zend seiner Seele
(pa7-cinoia) ist eine primäre Störung im Vorstellungslebeti nachgehen, dann mag er früh, wenn der Tau noch auf den
in Form einer Hemmung oder Förderung der Ich-Gruppe Feldern liegt, hinausgehen und sein "Sah ein Knab' ein Itös-
mit tllegorisireitder Apperzepziori», lagt Schülei). - Vor- lein stehen« singen, seine Vergissmeinniclit-Blumen pflüken,
trefflich! Was wollen die Leute mit ihrem Ich? Da werden die Lerchen schmettern, un(I.die Bächlein murmeln hören.

in Lai)dtagen und Volksversamlungen, auf Schüzenfesten Aber sobald die Sonne der Ma.iestät am Himmel steht, hat
und bei Bierbank-Ge»,präclien immer diese Iche gefördert, er in der Aussenwelt nichts zu suchen, hat ruhig zu sein und geschwelt, in's Unendliche getrieben, «sogar noch Diäten für seinen Geschäften nachzugehen. Er verschliesse seine Inner-

Schüle, _H., Klinische Psichiatrie. 3. Aufl. Leil)zig 1886. S. 131. Schüle a. a. 0. S. 131. 70 71
Verrüktheit zu zeilien, und dieselben entsprechend zu vei--
wahren und unterzubringen. lichkeit, der Siz der Seele,



   User-Bewertung: -3
Was kann man tun, wenn »Paranoia« gerade nicht da ist? Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Paranoia«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Paranoia« | Hilfe | Startseite 
0.0024 (0.0004, 0.0015) sek. –– 639250511