>Info zum Stichwort Zusammenhang | >diskutieren | >Permalink 
wauz schrieb am 3.12. 2001 um 20:25:00 Uhr über

Zusammenhang

Man kann einen Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit beobachten, bzw eher einen Zusammenhang von Fehlernährung und Krankheit. Solche Zusammenhänge werden meist statistisch »belegt«. Nur ist das mit dem »belegen« und »beweisen« so eine Sache. Eigentlich kann man mit statistischen Datenanalysen nur nachweisen, dass (innerhalb) der untersuchten Daten ein Zusammenhang wenig oder wehr wenig wahrscheinlich ist. Wenn also ein vermuteter Zsammenhang sehr unwahrscheinlich ist, kann man sagen, es gibt keine Anhaltspunkte über den Zusammenhang.
Mehr kann eine statistische Analyse nicht aussagen. Dazu ein beispiel: im Schweden der 50er Jahre haben Wissenschaftler die Geburtenrate mit der Dichte der Storch-Bevölkerung verglichen. Ergebnis: je mehr Störche in einem Landkreis, desto mehr Kinder pro 1000 Einwohner wurden geboren. Das ist ein statistischer Zusammenhang. Heißt das nun, dass in Schweden die Kinder doch vom Storch gebracht werden? Natürlich nicht. Die eigentliche Ursache lag in der Modernisierung der Landwirtschaft. In der traditionellen Landwirtschaft blieb den Störchen Platz zum Leben und die Bauersleute hatten viele Kinder. Je mehr aber moderne Landwirtschaft einzog, je mehr Traktoren verwendet wurden, desto weniger Störche gab es und die Leute hatten weniger Lust auf viele Kinder.
Also: Vorsicht, wenn jemand behauptet, etwas sei statistisch erwiesen!


   User-Bewertung: +1
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Zusammenhang«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Zusammenhang« | Hilfe | Startseite 
0.0030 (0.0014, 0.0010) sek. –– 670719188