>Info zum Stichwort gespart | >diskutieren | >Permalink 
Duracell schrieb am 5.4. 2005 um 15:24:51 Uhr über

gespart

Weniger bekannt ist, dass Daimler-Chrysler nicht nur Hersteller der begehrenswerten Mercedes-Limousinen ist, sondern auch Kriegsmaterial produziert. Sollte die Weltfirma Daimler-Chrysler nicht endlich die Beteiligung an der Rüstungsproduktion aufgeben, wie es kritische Aktionäre immer wieder verlangen?
Eine Welt, die immer mehr vollgestopft wird mit Kriegsmaterial, kann nie und nimmer gedeihen. Die Verschwendung von Ressourcen für die Rüstung ist kontraproduktiv, die Mittel fehlen dann überall für Schulen, für Medizin, für Infrastrukturprojekte, auch in reichen Ländern. Daimler-Chrysler aber spart weiterhin Arbeitsplätze ein, ist über die EADS an der Entwicklung neuer Atomwaffenträger und über RTG-Euromunition auch an der Minenproduktion beteiligt.



   User-Bewertung: +1
Denke daran, dass alles was Du schreibst, automatisch von Suchmaschinen erfasst wird. Dein Text wird gefunden werden, also gib Dir ein bißchen Mühe.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »gespart«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »gespart« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0011, 0.0005) sek. –– 463023982