>Info zum Stichwort Hodengriff | >diskutieren | >Permalink 
Tom schrieb am 6.8. 2017 um 10:13:34 Uhr über

Hodengriff

Mit dem Hodengriff habe ich eine total demütigende Erfahrunge mit einem Mädel gemacht.
Ich war damals 15 und habe mich mit einer Schulfreundin bei ihr zu Hause getroffen. Sie war 16, war aber schon entwickelt wie eine achtzehnjährige und echt sportlich. Ich aber auch und war auch total von meiner Stärke überzeugt. Im Laufe des Nachmittags fingen wir dann an, uns gegeseitig etwas zu ärgern und gegenseitig Sprüche zu machen wer stärker ist,Mädchen,oder Jungs. Wir fingen daraufhin im Garten (war Sommer und sie im Bickini und ich in Badehose) spielerich an zu raufen. Wir waren ungefähr gleich stark. Dann machte ich einen langen Schritt auf sie zu um sie in den Schwitzkasten zu nehmen. Sie war aber so schnell, dass sie meinem Griff auswich und blitzschnell hinter mich sprang. Währen ich noch leicht nach vorne kippte und mein Gleichgewicht suchte, war sie schon hinter mir und in dem Moment spürte ich auch schon ihre Hand von hinten zwischen meine Beine fahren. Bevor ich noch die Beine zusammen nehmen konnte hatte sie mit einer einzigen, fließenden Bewegung und völlig hemmungslos meinen Sack mit beiden Eiern perfekt gepackt und total sicher im Griff. Ich hatte auch in dem Alter schon ziemlich große Eier und einen sehr langen Sack, so dass sich in der Badehose, dass war mir klar, eine deutliche Beule vom Sack klar sichtbar abzeichnete. Sie musste also nicht lange suchen. Es lässt sich einer Frau in Worten sicher nicht beschreiben, aber ich spürte sofort, dass sie mich mit dem Griff voll unter Kontrolle hatte. Ich wollte das am Anfang aber nicht wahr haben, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass man einen Mann, noch dazu wenn der Griff von einem Mädchen kommt, so einfach total besiegen und völlig wehrlos machen kann. Also versuchte ich irgendwie ihre Hand von meinen Eiern zu bekommen. Ich hörte sie nur hämisch und amüsiert lachen und dann fing sie auch noch an mich zu verhöhnen mit Sprüchen wie: So, und wer ist jetzt stärker? Jungs, oder Mädchen? Als ich nicht sofort antworte fing sie unter Gelächter an, meine Eier immer gnadenloser durchzukneten und mich dabei langsam immer tiefer Richtung Boden zu ziehen. Es war mir total peinlich, mit nur einer Hand von ihr um meinen Sack, so einfach fertig gemacht zu werden. Da ich nicht aufgeben wollte, versuchte ich irgendwie ihre Hand von meinem Hodensack weg zu kriegen, aber daraufhin wurde ich von ihr nur noch bestimmter, aber ganz langsam (das machte sie extra) an den Eiern immer tiefer gezogen und auch meinen Sack knetet sie dann nur noch fester durch(wenn ich vor Schmerzen aufjaulte, lachte sie nur noch amüsierter).Irgendwann stiegen mir langsam die Tränen vor Schmerz, Scham und Verzweifelung über meine Wehrlosigkeit in die Augen.
Als sie das sah, lächelte sie mich süffisant von der Seite an, während sie meinen Sack spielerisch schüttelte und meinte, ich müsste nur die Zauberworte sagen, also gaaaaanz lieb bitte, bitte und »Du hast gewonnen, ich gebe auf« sagen und zugeben, dass Jungs gegen Mädchen keine Chance haben.
Dann würde sie sich vielleicht überlegen, »die hier« und schlackerte erneut mit meinen Eiern hin und her, wieder freizulassen.
Da ich für nicht aufgeben konnte, zog sie mich dann lachend und scherzend komplett auf den Boden und ließ meine Hoden die ganze Zeit spielerisch aber äußerst schmezhaft durch ihre Finger gleiten.
Da sie das Spiel wirklich gnadenlos durchzog und auch mein Jaulen, Jammern, Zappeln und inzwischen auch Schluchzen sie nicht daran hinderte lachend und Sprüche machend immer weiter meinen Beutel festzuhalten und durchzukneten, blieb mir irgendwann nichts anderes mehr übrig als aufzugeben und sie anzubetteln loszulassen.
Danach war ich vüllig demoralisiert. So wehrlos durch eine Hand am Sack zu sein, hätte ich niemals für möglich gehalten.
Sie meinte grinsend, ich sollte das nicht so eng sehen. Kein Junge könnte etwas dagegen tun, wenn ihn jemand, egal ob Mädchen, oder ein anderer Junge am Sack hat. Dann ist er immer unter der totalen Kontrolle des »Sackhalters«, oder der »Sackhalterin« (lächelt Schulterzuckend) und völlig auf deren Gnade angewiesen. Das wäre halt der gro0e Schwachpunkt der Jungs. Seitdem sie den kennt und das wäre schon lange de Fall, da sie einen Bruder hat und sie zweimal gesehnen hat wie dieser, nach für Mädchen harmlosen SachenEier geprellt und wie am Spieß geschrien beim ins Waser springen« und zuammengeklappt als sie ihm einmal auf den Po hauen wollte und ausversehen zu tief ansetzte und seine Eier traf und er sich wieder schreiend seinen Sack hielt» Seitdem hätte sie das reichlich bei Ihrem Bruder auprobiert und ausgenutzt, da sie schnell gemerkt hat dass ihr Bruder keine Chance hatte, sich dagen zu wehren, wenn sie einmal sein Säckchen hatte.. Wenn der frech wird, reicht ein schneller, fester Griff und schon klappet er zusammen und es ist Ruhe. Häufig packe sie ihrem Bruder auch nur mal so zum Spass an seine Bommeln und lässt ihn um seine «Freilassing" betteln, da sie das Überlegenheitsgefühl total geil fand, Außerdem läge so ein Sack einfach perfekt in der Hand. Er traute sich auch nicht, unseren Eltern was zu sagen, da er genau wusste, wie zielsicher meine Hand seinen Sack findet, wenn ich das will und ihn dann meist so lange durchknete bis mein Ärger verflogen ist.... Und das dauert.
Dann meinte sie noch, dass es ihr schon manchmal schwerfällt, die Jungs nicht noch öfter durch einen gezielten Eiergriff fertig zu machen, wenn ihr was nicht passt.
Schließlich baumelten die ja in der perfekten Griffhöhe und mit ein bisschen Übung kann man sie auch leicht und sicher packen.
Seitdem sehe ich mein Gehäge und Frauen mit ganz anderen Augen. Mir ist jetzt irgendwie permanent bewußt, dass theoretisch selbst eine 1,50m große und 40 Kg leichte Frau jederzeit nur die Hand nach vorne nehmen muss, den Sack greifen muss und schon ist man völlig ausgeliefert. Sehr seltsames Gefühl, wenn man darüber nachdenkt, wundert es mich, dass das nicht viel mehr Frauen ausnutzen.Möchte mal wissen, ob die das heute auch noch mit ihrem Bruder, oder z.B. Ehemann? macht?
Gibt es noch mehr Mädchen/Frauen, denen es Spass macht, Männer auf diese Weise fertig zu machen?
Das Erlebnis ist zwar schon über 15 Jahre her, lässt mir aber irgendwie keine Ruhe, da ich immer wieder von neuem überlege, ob das wirklich so einfach geht, oder ob man aus diesem Griff nicht doch rauskommt..... Damals ging es nicht! War sehr demütigend.....


   User-Bewertung: +2
Wenn Dir diese Ratschläge auf den Keks gehen dann ignoriere sie einfach.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Hodengriff«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Hodengriff« | Hilfe | Startseite 
0.0043 (0.0006, 0.0028) sek. –– 694568586