>Info zum Stichwort Willfährigkeit | >diskutieren | >Permalink 
tom10437 schrieb am 12.8. 2007 um 23:40:16 Uhr über

Willfährigkeit

Die erste Waffe, um die Friedensbewegung unschädlich zu machen, ist die verordnete Lüge, ist die political correctness, die Willfährigkeit der Medien - den Sponsoren hinterher zu eilen und nur noch zu schreiben, was man hören will, damit man seinen Platz behält. Gibt es in Deutschland noch eine Presse, die wirklich kritisch ist, und nicht schon weil sie das ist, lächerlich wäre? Man muss bei allem, was man hört - fast wie im Kabinett der Paranoia - das Gegenteil von dem denken, was gesagt wird. Wie in den Tagen Orwells: »Wir wollen keinen Krieg« bedeutet: »Wir bereiten ihn ganz sicher vor!«. »Wir setzen auf die Mittel der Politik« heißt: »Wir schicken gerade Schiffe in den Golf (um dem Iran schon mal zu zeigen, wie es weiter gehen könnte)«. »Wir wollen keine Atomwaffen« heißt »Wir stellen gerade robuste nukleare Erdpenetrationswaffen her«. So sagte es Eugen Drewermann


   User-Bewertung: +2
Zeilenumbrüche macht der Assoziations-Blaster selbst, Du musst also nicht am Ende jeder Zeile Return drücken – nur wenn Du einen Absatz erzeugen möchtest.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Willfährigkeit«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Willfährigkeit« | Hilfe | Startseite 
0.0053 (0.0024, 0.0015) sek. –– 735936368