>Info zum Stichwort Bestehen | >diskutieren | >Permalink 
Ugullugu schrieb am 31.8. 2002 um 19:36:34 Uhr über

Bestehen

»Anläßlich der Feiern zu ihrem 60-jährigen Bestehen lädt der Polizeichor Dettmold...«
Ich finde, »Bestehen« klingt ein ganz kleines bißchen pessimistisch. Bei »Jubiläum« oder gar Geburtstag (bzw. Jahrestag) ist das nicht so. Aber bei »Bestehen« klingt so ein bißchen mit, daß der Polizeichor genausogut vor 20 Jahren aufgrund von Mitgliedermangel eingegangen sein könnte. Oder übermorgen sich bei einem Auftritt jämmerlich blamieren könnte.
Naja, mir fällt nicht wirklich was zu »bestehen« ein, ich hatte nur gesehen, daß es in einem anderen Text noch blau war.
Bestehen kann man außerdem Prüfungen. Überraschende Drogenkontrollen kann man aber beispielsweise nicht »bestehen«, weil der Ausgang ja von vorneherein klar ist. Man übersteht sie mehr, finde ich.
Man kann auch auf etwas bestehen (zum Beispiel darauf, daß die erstaunlichen Blutwerte vom Gebrauch einer besonders exotischen Zahnpasta herrühren).
Und in der Jägersprache gibt es bestimmt ein mehrstündiges »Bestehen des Wildes«. Aber das sind Spekulationen.


   User-Bewertung: +1
Zeilenumbrüche macht der Assoziations-Blaster selbst, Du musst also nicht am Ende jeder Zeile Return drücken – nur wenn Du einen Absatz erzeugen möchtest.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Bestehen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Bestehen« | Hilfe | Startseite 
0.0026 (0.0012, 0.0007) sek. –– 648982365