>Info zum Stichwort Betrachtung | >diskutieren | >Permalink 
staphylokokkenkochkurs schrieb am 24.1. 2005 um 16:56:22 Uhr über

Betrachtung

Weiter zeigt die nähere Betrachtung, wie unterschiedlich in Fellzeichnung und Blutabstrich die Leidenschaften sein wollen. Oh Mutter, es ist kein Honig mehr, kein Tempel, darin zu wohnen wie im Gras, das nicht gemäht werden kann. Zwischen linkem Ohr und Cortex das zugeschlagene Fenster, die Bittsteller lachenden Auges im Fußmarsch am Ziel entlang.

Weiter enthüllt konzentrisches Fragen, welcher Tunnel (Wind und Deutung) zu den fernen Küsten führt, an denen Kreuzritter und Fallobst westlicher Provenienz zerschellten, ohne Leim parat zu haben, der sie hätte retten können. Gäbe es Pflanzen dort wie hier, Pflanzen einer Revolution, wir vervielfachten sie im Angesicht der alten Flaggen, nur um aufzuhalten was im Zwischenreich die Dornen sammelt. Trauriges Menu, dort, im Tran von Leitungen, die von allen Seiten angezapft werden, als gäbe es tatsächlich Pflanzen einer Revolution, als zahlten wir den noch lachenden Bittstellern das Ausstehende ein Jhdt. im voraus, für das Dessert eines traurigen Nachtmahls im Herbarium.

Von dort kommt das Fallobst der schlechten Laune und des Neids auf fließenden Honig. Es wird zusammen getragen für die Leidenschaften, die ohne Fell im tropischen Sommer fehllos erfrieren würden. Wer kochte noch den Hauptgang, als die Tempel schon Ruinen hießen, um aufzuhalten, was im Zwischenreich der Leitungen verloren ging? Kein Abstrich, um darin zu wohnen, nur zweierlei Sorten Leim. Vermengt auf derart kluge Weise, daß uns Hinterbliebenen der ratlose Schweiß ausbricht. Von Cocktails ist die Rede, die in Siam ohne Unterlaß erzeugt, veredelt und deutlich erst in einen Sohn, dann fraglich in den anderen Sproß gegossen werden. Hieße das Gießen, dort wie hier, Belebung oder Urteilsspruch, niemand geriete, schuldig oder nicht, in die verkehrte Kurve lähmender Gesinnung, niemand zöge schamhaft aus den Steppen in die Berge, niemand ließe von den Dächern Enterhaken in die eigenen Fenster schwingen.

Weiter offenbart geduldiges Entschlüsseln, daß von allen Bittgesuchen aus dem Zentrum, die zu Rändern hin seit Anbeginn auf Reisen sind, nicht eins den König um sein Reich angeht. Nicht eins, daß zeigen könnte, daß im Geist der Pflanzen Reich und Honig im gleichen Trog an allen Mäulern vorbei zum Ziel getragen werden.

Wo Neid herrscht, wird der Bettler im weichesten Bette schlafen. Wo Honig fließt, sind die Urteilssprüche wie zweierlei Leim, zweierlei Tempel, zweierlei Reiche, in denen es Pflanzen einer Revolution geben könnte.

Siamese Glue
(Écriture automatique)



   User-Bewertung: +1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber eine atomische Texteinheit zum Thema »Betrachtung«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Betrachtung«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Betrachtung« | Hilfe | Startseite 
0.0044 (0.0022, 0.0013) sek. –– 698719666