>Info zum Stichwort Emotionsrating | >diskutieren | >Permalink 
deJong schrieb am 23.11. 2010 um 01:24:25 Uhr über

Emotionsrating

Wäre ein Klasse Wort des Jahrzehnts. Wir raten uns doch überall einen Wolf. Egal ob Hochschul-Rating, Politiker-Ranking, Bewerten jedes gelesenen Buches oder gesehenen Films, mit optimierten heuristischen Algorithmen gestützte Partnersuche - wir sind doch längst Dauergäste im Assessment-Camp. Da ist es doch logische Konsequenz, auch all unsere Gefühle streng zu bewerten. Und wehe, da kommt einer nicht mehr mit! (Für die gibt es ja die Gedankenpolizei...)

Einfach sich die Teewurst oder Mettwurst (vom Metzger, nicht aus dem Supermarkt!) aufs Brötchen schmieren, entspannt einen Zeitungsartikel lesen oder nicht. Sich auf die nächste Aufführung des Mettwurstballetts freuen. Auf der Wiese liegen und nichts tun. Einen Sonnenuntergang beobachten und schweigen. Sich einfach gern haben.


   User-Bewertung: /
Was kann man tun, wenn »Emotionsrating« gerade nicht da ist? Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Emotionsrating«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Emotionsrating« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0010, 0.0005) sek. –– 705448367