>Info zum Stichwort Gegenwind | >diskutieren | >Permalink 
Michel und Bruno und ein Schatten von Batemann schrieb am 13.1. 2009 um 03:00:06 Uhr über

Gegenwind

Oh mann, da kommen Jugenderinnerungen wieder hoch.
Als ich noch in Kirchhoven(bei Heinsberg)gewohnt habe, bin ich jeden Tag(Oder zumindest fast jeden Tag)mit dem Fahrrad nach Roermond gefahren.Und wie es Petrus so wollte, hatte ich bei jeder Hinfahrt(c.a 22Kilometer)einen monströsen Gegenwind.Nachdem ich mich im Skunk frisch gestärkt hatte, musste ich »jedesmal« feststellen,dass mir schon wieder der Wind entgegen blies.Wenigstens war ich auf dem Rückweg jedes Mal gleichgültig genug, dass es mir nicht mehr allzuviel ausmachte.

Wow,da fluten gerade längst vergessen geglaubte Erinnerungen meinen pochenden Schädel.
Ich bin bei so ziemlich jeden Wetter »rüber« gefahren:Regen,Schnee,Gluthitze,Sturm und was das Wetter sonst noch so in den 90ern geboten hat.
Ich gehe sogar jede Wette ein, dass ich diese Strecke auch jetzt noch mit verbundenen Augen schaffen würde.


   User-Bewertung: /
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind laaaaaaangweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Gegenwind«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Gegenwind« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0009, 0.0005) sek. –– 687913681