>Info zum Stichwort Wilde | >diskutieren | >Permalink 
Höflich schrieb am 29.1. 2007 um 20:11:34 Uhr über

Wilde

»Überall Wilde«, schrie Vater Dagobert. »Sieh doch, der Himmel ist SCHWARZ vor Giftpfeilen!«. Doktor Weißgerbers Gesicht lag in einer schlimmen Verrenkung, einer Fratze des Schreckens, denn nun machten die Wilden tüchtig Dampf. Angelika faltete die Hände zum Gebet: »Ich will nicht im Dschungel von Equador umkommen. Menschenaffen, Monsteraffen, Giftspinnen, Schlangen, Banditen, und nun auch noch WILDE!«. Die Wilden waren wild. Und wütend. Sie wüteten wie von Sinnen. Vater Dagobert feuerte mit seinem Gewehr in den anrennenden Feind. Einige fielen nieder, doch es waren so viele, so viele. Die Wilden nahmen Vater Dagobert, Doktor Weißgerber und Angelika gefangen. Sie Schleiften sie unter ihren Baumhütten her und johlten. »Wir sind Märtyrer, Märtyrer für Albrecht Dürer und Richard WAAA-GENER!« schrie Vater Dagobert, während er an den Haaren durchs Unterholz geschleift wurde. »Denn wir sind ausgezogen, um im Dschungel von Equador das mystische Rheingold zu suchen!«.


   User-Bewertung: +1
Trage etwas zum Wissen der gesamten Menschheit bei, indem Du alles was Du über »Wilde« weisst in das Eingabefeld schreibst. Ganze Sätze sind besonders gefragt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Wilde«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Wilde« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0006, 0.0007) sek. –– 680047873