>Info zum Stichwort Nächste | >diskutieren | >Permalink 
buddywklh@yahoo.de schrieb am 24.12. 2008 um 22:57:43 Uhr über

Nächste

Ja da kann ich auch was erzählen, ich als schlanker Bengel 17 Jahre alt und sollte von Hamburg nach Rostock reisen, zu meine Tante!

Der Sommer schön heiß und trocken die Abenden wie Nächte Warm aber heiß, drum zog ich pflichtbewusst der Erltern brav meine kurze enge glänzende glatt Lederhose mit Lederhosenträger auch an. Die Unterhose ließ ich auf das war einfach zu warm.

Nun ja, packte dann meine 7 Sachen ein die man so brauchte und trampte los! Sollte ja eigentlich mit dem Zug fahren, doch dachte ich mir Trampen macht mehr Spaß.

Einstück zu Fuß war ich schon an der Landstraße entlang gegangen, viele hupten warum weiß ich aber nicht! Es wurde zunehmend dunkler draußen an den Straßenränder als nach ca. 30 Minuten dann ein alterer Mercedes Benz hielt, mit 3 älteren Herren, alle sehr nett gepflegt freundlich, dann fragte mich der Beifahrer; - Na Bursche wohin des Weges! Ich sagte: Will nach Rostock zu meiner Tante trampen, Jubelt sagten die 3 in einem Satz ja da wollen wir auch hin, komm Bursch steig ein! Das machte ich auch.

Und so stieg ich ein, meine kleine Tasche stelle ich so einfach auf dem Boden und los führen wir. Sitze hinten bei dem ältesten, der so glaube ich, da das Kommando hatte. Fragten mich aus wie alt ich bin, sagte 17 Jahre, was ich so machte, jeder Satz war von allen dreien: Der bracht Bursch sieht Gayl aus was. Und hat ein süßes kurzes glänzendes Lederhöschen an, nach länger fahrt wurde ich auch schon befummelt und mußte mich sogar umdrehen zum bücken, damit sie mir schon auf dem Hintern abklatschen konnten. fands echt Gayl.

Dann sagte der eine, da kenne ich einen verlassenen Rastplatz, da halten wir mal alle an, und schauen uns mal das kurze glatt Lederhöschen von dem Burschen mal uns richtig so an in der Pause, ich merkte das die Hände der Opies nur unter meinem Hintern ziemlich alles angrapschten und kneteten, auch vorne meine steif gewordene Beule. Sodass ich eine Latte ja nur davon bekommen musste.

Als wir auf dem dunklen Mondenschein Parkplatz hielten bei 27 Grand warm, ging auch schon plötzlich die Türe bei mir auf, dann packte mich der Fahrer an meinen Lederhosenträger an, komm schon heraus du frecher Bengel und führe mich vor den anderen beiden Opies herum und klatsche dabei mir immer wieder den Po, ich hatte ne Dauerlatte. Dann klatschte mir man heftiger auf dem Po drauf, weil sie alle das noch sahn, das ich nen Ständer hatte in der kurzen glatt Lederhose die ich ja ohne Unterhose und mit Lederhosenträger ja anhatte. Als der eine Opa mir noch seinen Stock im Schritt legte und sagte so bürschen, wir wissen schon was du mal ganz Gayl brauchst.

Und fordereten mich zum bücken auf über die Parkbank, als ich nur noch Poklatschen verspürte die Stunden lang, mit der Hand einen Teppichklopfer und einem Rohrstock andauerten auf meinem strammen engen kurzen Lederhöschen.

Dann sagte der eine, der Bursch hat aber einen schönen Gaylen Arsch, na Bursche wie ist das? Ich sagte vor aufregung GuT!

Dann ging es auch schon los; - Los schrie der eine Opi, mach deine Beine auseinander ich folgte brav willig gehorsam artig die Anweisung nachzukommen, als ich dann merkte wie meine steife Beule vorne beknetet wurde und raugeholt wurde zum abmelken.

Und den Rest kann man sich ja denken was da bis nach Rostock noch dreimal passiert so ist 390 Km. Mit allem drum und dran,
war ich froh wie ich bei meiner Tante dann letzten Ende ankam. An´s Mastrobieren in dieser Nacht hatte ich wohl ja keine Lust mehr!

matty



   User-Bewertung: -1
Trage etwas zum Wissen der gesamten Menschheit bei, indem Du alles was Du über »Nächste« weisst in das Eingabefeld schreibst. Ganze Sätze sind besonders gefragt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Nächste«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Nächste« | Hilfe | Startseite 
0.0045 (0.0010, 0.0025) sek. –– 683966606