>Info zum Stichwort Bruno | >diskutieren | >Permalink 
Tierfreund schrieb am 20.9. 2009 um 18:23:26 Uhr über

Bruno

Hallo Tierfreunde,
ich habe ein Lied für Bruno geschrieben. Mir war einfach danach.


Bruno.
Du musstest gehn, aus diesem gottverlassnen Land
Du musstest gehn, weil keiner Dich verstand

Du musstest gehn, weil kein Platz ist für das Fremde
Und man zudem nur Deinen Tod vermarkten kann, vermarkten kann...

Ein Berg von Gummibärchen, mit Deinem Namen drauf,
Auch T-Shirts kann man kaufen, als Plüschtier gibts Dich auch.

LauterschöneDinge, von Konzernen hergestellt,
die Bruno niemals liebten, dafür lieben sie das Geld...

Geld auf Deinem toten Rücken, von Killern inspiriert,
sich um Dein Fell und Gebeine streitend, wer sie nun einkassiert...

Kein Respekt vor Deinem Leben, und erst recht nicht vor dem Tod,
kein Grab wird Dir die Ruhe geben, kein Hauch von Würde sich Dir bot...

Bruno, wie gern würd' ich Dich noch mal wieder sehen,
Bruno, frei nach 170 Jahren durch die Lande ziehen..

In dem Land von Brunos Mördern, gibt es viele seiner Art,
inhaftiert wie Schwerverbrecher, und damit menschlich akkurat.

Gefangen für die Menschen, die anscheinend ohne Mitleid sind,
an der Tiere Pein sich weiden, den Wahnsinn zu erkennen - sind sie blind.

Keiner seiner Brüder jemals die Freiheit sieht,
und wenn sie einmal frei sind, man sie sofort zertritt.

Bruno, Dein Vertrauen zu dem Mensch so einfach schien,
Bruno, warum konntest Du nicht vor Deinen Mördern flieh'n.

Ach Bruno, als wär Dein Tod nicht schon genug,
fordern sogenannteSpezialistenjetzt auch noch Deiner Mutter Tod

Mutter, die Dir als Baby - angeblich - etwas falsches beigebracht?
Oder vielleicht nur das, was jeder Bruno macht?
Soll man vielleicht noch ihre Kinder (Jungen) morden,
weils den Experten so gefällt?
Oder vielleicht gleich alle Bären, alle Bären dieser Welt?

Bruno, Dein Leben war zu kurz um schon zu gehen,
Bruno,sag allen wilden Tierensie sollen vor dem Menschen fliehn...

So wie es scheint, will dieses Land,nie wieder einen Bruno sehn,
und vielleicht auch noch die nächsten morden, sollten sie im Wege stehn.

So wie es scheint, werden Deine Mörder, wieder nicht bestraft,
Du hast halt keinen Anwalt, kein Recht in diesem Staat,
Bruno, niemand wird Dich je vergessen, das Bild von Dir an einem stillen See, und in Gedanken an Dein schlimmes Ende,
viele flehend zu den Sternen sehen.

Bruno, Dein Leben war so kurz und doch so schön,
Bruno, sag allen wilden Tierensie sollen nie nach Deutschland gehn. (sie sollen vor den Deutschen Mördern fliehen.)


   User-Bewertung: +2
Zeilenumbrüche macht der Assoziations-Blaster selbst, Du musst also nicht am Ende jeder Zeile Return drücken – nur wenn Du einen Absatz erzeugen möchtest.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Bruno«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Bruno« | Hilfe | Startseite 
0.0027 (0.0006, 0.0016) sek. –– 658404762