>Info zum Stichwort Magie | >diskutieren | >Permalink 
Nils schrieb am 8.1. 2001 um 16:52:32 Uhr über

Magie

Während der Renaissance waren Wissenschaftler meist gleichzeitig auch Künstler und Magier, und die Magie wurde selbst als eine Kunst und auch Wissenschaft betrachtet. Erst, als nach dem 30jährigen Krieg das mechanistische Paradigma mit seinem Aufstieg begann (Newton, Descartes), begannen die Wissenschaftler, die Magie zu verachten und die Welt mehr und mehr als eine große Maschine zu sehen.
Daß sie dadurch tatsächlich die Welt des Menschen mehr und mehr zu einer großen Maschine _machten_, welche die lebendige Welt, in der noch die Magier lebten, aufzufressen begann, merkten sie nicht...
In den Geisteswissenschaften lebten die hermetisch-magischen Lehren fort, wurden aber immer mehr verwässert, da der Führungsanspruch der vom mechanistischen Paradigma beherrschten Naturwissenschaften sich immer deutlicher bemerkbar machte. Erst mit dem Aufkommen der modernen Psychologie begannen die Geisteswissenschaften wieder vermehrt, sich der Magie zuzuwenden (wobei sie jedoch dieses Wort möglichst vermeiden, um der mechanistischen Inquisition zu entgehen).
Die Künste haben die Magie bis zum heutigen Tage konserviert, doch meist nur noch als Anspielung oder Symbol.
Inzwischen haben die Wissenschaften auch erkennen müssen, daß das mechanistische Paradigma Grenzen hat. Die Physik, welche das mechanistische Weltbild hervorbrachte, wurde revolutioniert durch die (immer noch recht mechanistische) allgemeine Relativitätstheorie und durch die Quantentheorien, welche ein neues wissenschaftliches Weltbild skizzieren, das eher mystische Züge trägt. Gleichzeitig entstehen neue, interdisziplinäre Ansätze in der Wissenschaft, wie etwa Komplexitätstheorie, Chaostheorie, Systemlehre, Kybernetik und ähnliches, und einige Philosophen arbeiten an neuen Schnittstellen zwischen Natur- und Geisteswissenschaften.
Sollte diese Synthese gelingen, bevor das immer noch vorherrschende mechanistische Weltbild die Menschheit in den Abgrund stürzt, steht uns ein neues Zeitalter der Magie bevor, wie man es seit der Renaissance nicht mehr gesehen hat. Ansonsten steht uns auch ein neues Zeitalter der Magie bevor, allerdings mit Stammesschamanen...


   User-Bewertung: +9
Ist Dir schon jemals »Magie« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Magie«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Magie« | Hilfe | Startseite 
0.0571 (0.0530, 0.0027) sek. –– 829360615