>Info zum Stichwort Schulden | >diskutieren | >Permalink 
Max van der Moritz schrieb am 16.8. 2002 um 13:12:09 Uhr über

Schulden

Das Schuldenproblem wird mit oder ohne Gogos durch Hyperinflation und damit wertlos werden der Schulden samt der ihnen gegenüber stehenden Guthaben gelöst werden, wie immer seit der Erfindung des Papiergeldes.
Was die Geldguthabenbesitzer jetzt gerade wieder versuchen ist das, daß sie durch Zurückhaltung ihres Geldes die Schuldner in Bedrängnis bringen, damit sie ihnen dann mit dem wertvoller gewordenen Geld ihre realen Güter abknöpfen können.
Haben sie das getan, lassen sie das Geld flöten gehen und fangen mit neuem Geld und jetzt vielen Realgütern das Spiel von Anfang wieder an. Alle großen Vermögen wurden in schlechten Zeiten so gemacht.
Der ganze Schwindel wird von Leuten wie Franz Josef Kater Karlo Chris verschleiert damit die dummen Schuldner nicht auf die Idee kommen ihre Schulden auf einfache Weise loszuwerden.
Das ist nämlich der wirklich schwache Punkt der Gläubiger. Solange sie anonym im Schutz der von ihnen bezahlten Politiker und deren Schergen von anonymen Zinserträgen leben können, wollen sie gar nicht mehr, als ihre zinstragenden Vermögen zu vermehren. Dafür lassen sie Unternehmer und deren Arbeiter schuften.
Der Punkt an dem die Vermögen so groß geworden sind, daß die Arbeiter und Unternehmer die Zinsen nicht mehr bezahlen können, ist dann der Punkt, wo es für die Geldbesitzer riskant wird.
Da können sie nicht mehr anonym bleiben, wenn sie sich den Realbesitz unter den Nagel reißen wollen. Damit riskieren sie aber Kopf und Kragen. Es könnte nämlich den Erpreßten einfallen die Erpresser auf einfache Weise samt ihren Schulden los zu werden. Das wurde in der Geschichte schon des öfteren getan und deshalb ließen sich die Gläubiger auch etwas einfallen. Sie zettelten Kriege an, um die Aggression der Betrogenen nach außen zu lenken.
Bei der Gelegenheit konnten sie sich auch den Realbesitz der Gegner unter den Nagel reißen oder ihn zumindestens zerstören, womit sie sich auch die Konkurrenz vom Hals schafften.
Wer ein wenig mit offenen Augen die wirklichen wirtschaftlichen Gründe von Kriegen sehen kann, sieht das auch heute wieder.



   User-Bewertung: +1
Du willst einen englischen Text schreiben? Nehme den englischen Assoziations-Blaster!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Schulden«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Schulden« | Hilfe | Startseite 
0.0029 (0.0011, 0.0010) sek. –– 687493624