>Info zum Stichwort 7 | >diskutieren | >Permalink 
Dini78 schrieb am 15.10. 2002 um 00:29:24 Uhr über

7

Písces

Klassisches Sternbild.
Der Typhón (= Wirbelwind) war der Sohn der Gaía (= Erde) und des Tártaros (= Unterwelt). Er war ein Unhold mit 100 Drachenköpfen und Schlangenfüssen. Zeús (= Jupiter) hat ihn in einen Vulkan verbannt. Einst brach er aber wieder hervor und Zeús bekämpfte ihn mit Blitz und Donner. Aphrodíte (lat. = Venus), die Tochter von Zeús, floh vor dem Kampfgetümmel mit ihrem Söhnchen Éros (lat. = Amor) an das Ufer des Euphrat, wo sie sich im Schilf versteckten. Wie ein Wirbelwind im Schilf raschelte, glaubte sie, Typhón sei im Anzug und sprang vor Schreck in den Fluss. Zwei Fische schwammen herbei und trugen Aphrodíte und Éros weg in Sicherheit. - Diese Fische sind als Sternbild im Tierkreis verewigt. Schon um 1500 v. Chr. Sind bei den Babyloniern die beiden Fische durch ein Band verbunden. Die Griechen - nach 1000 v. Chr. - kannten die Begründung hierfür nicht mehr.




   User-Bewertung: /
Die Verwendung von Gross/Kleinschreibung erleichtert das Lesen!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »7«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »7« | Hilfe | Startseite 
0.0018 (0.0007, 0.0006) sek. –– 624554263