>Info zum Stichwort Ich-blicke-hinaus-in-die-Nacht-und-sehe-den-Mond | >diskutieren | >Permalink 
Anastasia schrieb am 21.1. 2018 um 17:49:44 Uhr über

Ich-blicke-hinaus-in-die-Nacht-und-sehe-den-Mond

Ich-blicke-hinaus-in-die-Nacht-und-sehe-den-Mond.
Ich öffne mein Fenster im dritten Stock und bin dem Mond ein Stück näher.
Ich steige nackt auf die Fensterbank und verlasse mein Zimmer.
Meine Hände greifen nach dem Dachrinnen Abfluss und erklimmen sein oberes Ende.
Ich hänge an der Dachrinne und lasse meinen schlanke Körper von ihr tragen.
Mit elegantem Schwung lande ich auf dem steilen Dach und marschiere in Richtung Dachfirst.
Mit ausgebreiteten Armen balanciere ich nackt über den Dachfirst und bete den Mond an.
Am Ende des Dachfirsts schwebe ich im Mondschein und marschiere Schritt für Schritt zum Nachbarhaus.
Ich drehe meine nächtlichen Runden über die Dächer der Stadt und verlasse mich auf das strahlende, tragende Licht des Vollmonds.
Einige schlaflose pubertierende Jungen fühlen sich von meiner Silhouette magisch angezogen und folgen mir im nächtlichen Tanz.
Die pechschwarze Wolke verdunkelt den Mond und ein eisiger Regen peitscht meine nackte Haut.
Total verfroren falle ich in mein warmes Bett und sehe die pubertierenden Jungen wie Steine vom Himmel fallen.
Nächstes Mal werden sie wohl besser auf der Hut sein, wenn sie wieder die Silhouette einer nackten Frau auf dem Dachfirst erblicken.








   User-Bewertung: /
Was hat ganz besonders viel mit »Ich-blicke-hinaus-in-die-Nacht-und-sehe-den-Mond« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Ich-blicke-hinaus-in-die-Nacht-und-sehe-den-Mond«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Ich-blicke-hinaus-in-die-Nacht-und-sehe-den-Mond« | Hilfe | Startseite 
0.0566 (0.0008, 0.0009) sek. –– 668212474